Presse
  •  

Literarische Entdeckungsreisen in die Welt der Demenzkranken

11.09.2012 Gesundheit
Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, eröffnet am Montag, 17. September, 17 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz die Stuttgarter Aktionswoche rund um den Welt-Alzheimer-Tag am 21. September.

Das Netzwerk Demenz bietet vom 17. bis 22. September ein buntes Programm, das sich vor allem an Kinder und Familien richtet. Stuttgarter Vorlesepaten und Kinder der Grundschule Gablenberg führen am 17. September um 17 Uhr unter Leitung der Theaterpädagogin Anke Marx die autorisierte Bearbeitung des Buches "Liebe Oma" im Max-Bense-Forum der Stadtbibliothek auf. Der Eintritt ist frei.

Weitere Veranstaltungen in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz und in den Stadtteilbibliotheken sind Vorleseaktionen aus Kinder- und Jugendbüchern über Demenz, das Puppentheater nach dem preisgekrönten Buch von Martin Baltscheit "Der Fuchs, der den Verstand verlor" vom Chaussee Theater für Kinder ab vier Jahren, Bilderbuch-Shows und die Theateraufführung "Erinner dich" der Schauspielschule Liveact Akademie für Kindergarten- und Grundschulgruppen.

Die Fachärztin Professor Dr. Gabriele Stoppe stellt am Freitag, 21. September,
19 Uhr auf Einladung der Buchhandlung Hugendubel ihr neustes Buch "Alles über Alzheimer" in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz vor. Karten für 4 Euro können bei der Buchhandlung Hugendubel oder an der Abendkasse gekauft werden.

Das Gesamtprogramm kann im Internet unter www.demenz-stuttgart.de abgerufen werden.