Presse
  •  

Vom Parkplatz zur Grün- und Spieloase

22.09.2012 Kinder/Jugend
Nachdem die neue Tiefgarage am Roßbollengässle im Stuttgarter Westen ihren Dienst aufgenommen hat und ihre Oberfläche mit Aufenthalts- und Spielflächen gestaltet wurde, fand am Samstag, 22. September, die offizielle Eröffnung mit Verwaltungsbürgermeister Werner Wölfle und Bezirksvorsteher Reinhard Möhrle statt.

"Eine solch großzügige und schöne Grün- und Spielanlage im dicht besiedelten Stuttgarter Westen eröffnen zu können, ist etwas Besonderes. Damit hat sich das jahrelange Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger gelohnt, die wir mit der Bürgerinitiative Rossbollengässle in die Planung der Stadtverwaltung mit eingebunden haben. Auch das Versprechen zusätzlicher Parkplätze haben wir mit der Tiefgarage und ihren 72 Stellplätzen erfüllt. Ich sehe dieses Projekt als vorbildlich für eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Stadt an", sagte Wölfle beim Grußwort. Der Sprecher der Bürgerinitiative, Arne Braun, sprach von einem Traum, der für die Anwohner wahr wurde.

Zusammen mit der Bürgerinitiative hatte die Stadt Stuttgart zu einem Fest am Roßbollengässle - dem Innenhof zwischen Röte-, Seyffer-, Paulus- und Vogelsangstraße - mit Gesang, Essen und Trinken, Spielen und Genießen eingeladen. Ein Entertainer, das städtische Spielmobil und ein Grillexperte sorgten für die notwendige Feststimmung.

Die bereits seit August 2011 genutzte Tiefgarage stellt einen wichtigen Baustein in dem 2011 eingeführten Parkraummanagement West dar. Mit der Neugestaltung der Oberfläche zu Grün- und Erholungsflächen konnte die Stadtverwaltung in dem dicht besiedelten und von Parkplatznot betroffenen Stadtbezirk sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Bürgerinitiative, die das Projekt angestoßen hatte, übernimmt jetzt die Patenschaft für das neue Areal. Dafür bedankte sich Bürgermeister Wölfle und versprach Unterstützung durch die Stadt, denn schließlich spare diese dadurch Kosten.