Presse
  •  

"Istanbul-Stuttgart Center for Science and Technology" in Istanbul eröffnet

01.10.2012 Aktuelles
Eine 18-köpfige Wirtschaftsdelegation unter Leitung von Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster besucht noch bis 4. Oktober ausgewählte, wirtschaftlich bedeutende Orte in der Türkei. Die Teilnehmer sind Unternehmer aus Stuttgart und der Region und in den Branchen Bau, Immobilienwirtschaft, Automobil, Maschinenbau sowie im Beratungssektor aktiv.

Am Sonntag, 30. September, hat Schuster gemeinsam mit dem Istanbuler Oberbürgermeister Dr. Kadir Topbas das "Istanbul-Stuttgart Center for Science and Technology" eröffnet.

"Intention des Centers ist es, die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen in Istanbul und Stuttgart zu stärken. Ich bin überzeugt, dass beide Städte von dieser neuen Form der Kooperation nachhaltig profitieren werden", so Schuster.

Das Center versteht sich als Plattform, um wissenschaftliche Kooperationen, angewandte Forschung und Entwicklung sowie unternehmerisches Handeln zu erleichtern und zu unterstützen. Dazu sollen projektbezogene Netzwerke zwischen den beteiligten Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und den beiden Metropolregionen aufgebaut werden. Inhaltliche Schwerpunkte sollen vor allem Fragen der nachhaltigen Entwicklung im Bereich der Mobilität, der Stadtentwicklung (Smart Cities), des Bauens, der Energieversorgung und des Umweltschutzes sein.

"Als städtische Wirtschaftsförderung verfolgen wir mit dieser Delegationsreise in die Türkei das Ziel, Stuttgart als Investitionsstandort und kompetenten Wirtschaftspartner zu präsentieren und den Unternehmen aus Deutschland und der Türkei vielversprechende Möglichkeiten zum Ausbau neuer geschäftlicher Kontakte anzubieten", sagt Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart. "Mit der Eröffnung des neuen Centers in Istanbul eröffnen sich zudem für interessierte deutsche wie türkische Unternehmen aus Stuttgart und der Region neue Perspektiven für bilaterale, unternehmerische Kooperationen und Chancen für einen intensiven, wissenschaftlichen Austausch auf kurzem Weg", so Aufrecht weiter.

Türkei, Partnerland der CMT 2010Vergrößern
Netzwerke zwischen den Metropolregionen Stuttgart und Istanbul sollen entstehen.

Verwandte Themen