Presse
  •  

15 Jahre Fredericktag - Die Stadtbibliothek schickt Worte auf Reisen

Anlässlich der landesweiten Leseförderungsaktion "Fredericktag" richtet die Stadtbibliothek am Mailänder Platz die Eröffnungsveranstaltung zu den zwei Aktionswochen aus.

Am Montag, 15. Oktober, sind mehrere Schulklassen und die Vertreter der beteiligten Institutionen und Verbände eingeladen. Um 9 Uhr liest Boris Pfeiffer, der Autor der "???-Bücher", aus "Das wilde Pack". Alexandra Fischer-Hunold liest aus "Sherlock von Schlotterfels". Um 10.30 Uhr sprechen Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster, der Vorsitzende des Landesverbands Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband, Staatssekretär Dr. Frank Mentrup MdL, Dietrich Herold, Abteilungsdirektor des Baden Württembergischen Genossenschaftsverbandes (BWGV), und Ingrid Bussmann, Direktorin der Stadtbibliothek, Grußworte zur Eröffnung des Fredericktags.

Damit der Fredericktag sich in ganz Baden-Württemberg ausbreitet, startet im Anschluss die Aktion "Worte gehen auf Reisen" am Stuttgarter Hauptbahnhof: Kinder und Vorlesepaten verteilen an die Fahrgäste der Regionalzüge Postkarten mit Zitaten zur Veranstaltung aus dem Buch "Frederick" des Beltz und Gelberg Verlags.

Schulklassen können sich in der Kinderbibliothek unter der Telefonnummer 216-96552 anmelden. Interessierte können an der Eröffnung ab 10.30 Uhr im Max-Bense-Forum der Stadtbibliothek teilnehmen.

Der Fredericktag findet seit 15 Jahren im Oktober in Baden-Württemberg statt und ist ein landesweites Literatur-Lese-Fest. Beteiligt sind der Landesverband Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen - Regierungspräsidium Tübingen in Kooperation mit den Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg.

Diese landesweite Leseförderaktion richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an den allgemeinbildenden Schulen und möchte mit zahlreichen Aktionen und einem sechsmonatigen Lesewettbewerb zur Auseinandersetzung mit dem Lesen und mit Büchern motivieren.

Alle Veranstaltungen in ganz Baden-Württemberg finden sich im Internet unter www.frederick.de.