Presse
  •  

Stuttgarter Sportclub bekommt Kunstrasen und Tennisplatz

Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat am Donnerstag, 11. Oktober, neue Sportanlagen in der Talstraße, Bad Cannstatt, an den ersten Vorsitzenden des Stuttgarter Sportclubs 1900 e.V., Rolf Sperrle, übergeben.

Im Zuge der Erweiterung der Mercedes-Benz Welt waren Sportflächen des SSC im Neckarpark an das Unternehmen verkauft worden. Nun bekommt der Verein einen vielseitig nutzbaren Kunstrasenplatz sowie eine neue große Tennisanlage zurück. Die insgesamt drei neuen Tennisplätze liegen entlang des Fußballplatzes.

 

"Es war mir wichtig, dass der Stuttgarter Sportclub mit seinen 250 Mitgliedern im Rahmen der Neustrukturierung wieder eine gleichwertige Sportstätte im Neckarpark zur Verfügung gestellt bekommt. Die Neugestaltung der Flächen ist gerade auch für die über 90 Kinder und Jugendlichen des Vereins eine überaus sinnvolle Zukunftsinvestition", so Bürgermeisterin Eisenmann, die als Symbol für den Neustart zusammen mit den Vereinsvertretern einen Baum pflanzte.

 

Der neue Kunstrasen ist gegenüber dem bisherigen Platz belastbarer und ganzjährig nutzbar, so dass der SSC dort künftig seinen gesamten Trainings- und Spielbetrieb abwickeln kann. Die neuen Tennisplätze werden in Abstimmung mit dem Verein zur neuen Saison im Frühjahr bespielbar sein. Die Kosten betragen insgesamt 1,062 Millionen Euro. Vom Land Baden-Württemberg gab es hierfür einen Zuschuss in Höhe von 93 000 Euro.


Verwandte Themen