Presse
  •  

Ausstellung und neues Motto: "Jedes Kind zählt"

29.10.2012 Kinder/Jugend
Jedes Kind zählt - kein Kind darf verloren gehen" lautet der Titel einer Ausstellung der Münchner Ärztin und Malerin Dr. Lusine Breitscheidel, die von Dienstag, 6. November, bis Freitag, 21. Dezember im Gesundheitsamt Stuttgart, Bismarckstraße 3, im Foyer des 2. Obergeschosses zu sehen ist.

In ihren Bildern setzt sich die Künstlerin mit den Freuden, Erwartungen, Ängsten und Problemen im Leben eines Kindes auseinander. So will Sie den Betrachter für die kindliche Entwicklung sensibilisieren, ihm tiefe Einblicke in die Erlebniswelt und die Bedürfnisse junger Menschen ermöglichen und ihn damit letztlich zum Nachdenken einladen.

Eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 5. November, um 16.30 Uhr von der Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Isabel Fezer. Lusine Breitscheidel ist vor Ort und führt in ihr Werk ein. Der Leiter des Gesundheitsamts, Dr. Dr. Hans-Otto Tropp, und Dr. Stefan Ehehalt, Leiter der Abteilung Kinder-, Jugend- und Zahngesundheit, Soziale Dienste des Gesundheitsamts, stellen die Arbeit des Amtes für Kinder vor. Diese steht seit kurzem ebenfalls unter dem Motto "Jedes Kind zählt - kein Kind darf verloren gehen", was für eine ganz besondere Verbindung zur Ausstellung sorgt.

Abschließend werden Führungen durch die Räume der Abteilung Kinder-, Jugend- und Zahngesundheit, Soziale Dienste sowie der Interdisziplinären Frühförderstelle angeboten.

Für eine Teilnehme an der Eröffnung ist eine Anmeldung unter Telefon 216-4772 erforderlich. Während der gesamten Ausstellungsdauer können sich Interessierte unter dieser Nummer Montag bis Donnerstag von 9 bis 17.30 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr für geführte Rundgänge anmelden.