Presse
  •  

Neue Bäume für die Hirschstraße

07.11.2012 Umwelt
Der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes, Volker Schirner, und Veronika Kienzle, Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Mitte, pflanzen gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Verschönerungsvereins Stuttgart, Erhard Bruckmann, am Mittwoch, 14. November, um 15 Uhr an der Hirschstraße, Ecke Pierre-Pflimlin-Platz, zwei gefüllt blühende Kirschbäume (Prunus avium "Plena").

Die vom Verschönerungsverein gespendeten Vogelkirschen ersetzen zwei kranke, bereits entfernte Bäume.

In der Stadt haben die Bäume mit extremen Standortbedingungen zu kämpfen. Oft gibt es nur wenig Raum, der offen bleiben kann, damit sie im Wurzelbereich Luft und Wasser bekommen. Die großflächige Versiegelung der Stadt mit Belägen und Gebäuden führt dazu, dass die Bäume größere Temperaturen und längere Hitzeperioden aushalten müssen. Dies macht sie insgesamt anfällig für Krankheiten. Ihre Lebensdauer in der Stadt ist deshalb gegenüber der freien Natur niedriger. Der Verschönerungsverein Stuttgart hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Stadt Stuttgart bei der Pflanzung von neuen Bäumen zu unterstützen.