Presse
  •  

Multiplikatoren für Bürgerhaushalt geschult

19.12.2012 Finanzen
Im Vorfeld zu den Haushaltsplanberatungen 2014/2015, die im Herbst 2013 beginnen, geht der Stuttgarter Bürgerhaushalt im kommenden Februar in die zweite Runde.

Um noch mehr Bürger zur Teilnahme zu ermuntern, setzt die Stadt diesmal sogenannte Multiplikatoren ein. Als Ehrenamtliche sollen sie den Bürgerhaushalt zunächst bekannter machen. Anschließend wollen sie interessierte Stuttgarter dabei unterstützen, eigene Anträge einzubringen und diese möglichst präzise zu formulieren.

Fünfzehn Multiplikatoren sind während der letzten Wochen für ihre neue Aufgabe qualifiziert worden. Die Schulungen in den Räumen der Volkshochschule im Treffpunkt Rotebühlplatz hat die Stadt finanziert.

Gepaukt haben die Teilnehmer neben verschiedenen Kommunikationstheorien auch die Geschichte des Bürgerhaushalts sowie Grundlagen der Stadtverwaltung und des Kommunalrechts. Schließlich wollen sie bei ihrem Einsatz wissen, wovon sie reden.

Die neuen Ehrenamtlichen kommen aus unterschiedlichen Teilen Stuttgarts, aus ganz verschiedenen Alters- und Berufsgruppen. Dabei ist ihnen allerdings eines gemeinsam: Sie möchten die Teilhabe der Bürger fördern. Dieser offensichtlich recht verbreitete Wunsch hat auch dazu beigetragen, dass die Stadt nicht lange nach geeigneten Persönlichkeiten suchen musste.

Kaum waren die Plätze ausgeschrieben, waren sie auch schon besetzt.

Vorstellungsrunde ab Januar

Ab Januar 2013 werden die Multiplikatoren bei Veranstaltungen in allen Stadtbezirken vorgestellt. Außerdem können sie ab diesem Zeitpunkt angefragt werden, um in Schulen oder Vereinen zu informieren oder an anderer Stelle für den Bürgerhaushalt zu werben.

  • Die Multiplikatoren können über den Arbeitskreis Bürgerhaushalt kontaktiert werden. Ansprechpartner ist Heinrich Schneider vom Arbeitskreis Bürgerhaushalt, Telefon 630 887, E-Mail schneider_gh@arcor.de.

Mehr Informationen bietet die Internetseite www.buergerhaushalt-stuttgart.de. Wer mag, kann außerdem einen Newsletter abonnieren. Im Januar erhalten alle Haushalte eine Broschüre zum Stadthaushalt und zum Bürgerhaushalt.