Presse
  •  

Straßburg um 1900 - eine Ausstellung

03.01.2013 Internationales
Vom 4. bis zum 25. Januar findet im zweiten Stock des Rathauses eine Fotoausstellung zu Architektur und Gestaltung der Jahrhundertwende in Straßburg statt.
Die nach dem deutsch-französischen Krieg 1871 in das junge wilhelminische Kaiserreich integrierte Stadt erlebte um die Jahrhundertwende eine Blütezeit des Jugendstils und des Art Nouveau und wurde rasch zu einem bedeutenden regionalen Zentrum des neuen Stils.
 

Vorangegangen war eine Vervielfachung der Einwohnerzahl der wohlhabend gewordenen Stadt und eine rege private und öffentliche Bautätigkeit. Davon zeugen bis heute zahlreiche repräsentative Verwaltungsbauten, Geschäftshäuser, Kontore und Villen.

 Der Ausstellungsmacher Jörg Kleinbeck hat dies in seinen zahlreichen Besuchen Straßburgs dokumentiert und in einer kleinen Fotoausstellung zusammengefasst. Sie zeigt anschaulich den schier unerschöpflichen Formenreichtum und die Fantasie dieser Stilepoche bis hin zur Innenausstattung der Häuser mit farbigen Fliesen und Mosaiken.
 

Die Ausstellung bildet einen Beitrag zum 50-Jahre-Jubiläum der Städtepartnerschaft Stuttgart/Straßburg und wurde vom Bezirksbeirat Mitte in Kooperation mit der Technischen Oberschule und dem Verschönerungsverein Stuttgart initiiert.