Presse
  •  

Reihe "Medizin im Rathaus" startet ins neue Jahr

08.01.2013 Aktuelles
Die Reihe "Medizin im Rathaus" der Stadt Stuttgart und des Klinikums Stuttgart bietet auch im Jahr 2013 wieder wertvolle Tipps und Informationen zur Gesundheit und zu Entwicklungen in der Forschung.

Am Montag, 14. Januar, um 18 Uhr geht es im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses um "Chronische Nasennebenhöhlenentzündungen - moderne Techniken schonen die Schleimhaut (und den Patienten)" mit Professor Dr. med. Christian Sittel. Kaum ein Teilgebiet der Hals-, Nasen- und Ohren-Heilkunde hat in den letzten 20 Jahren so fundamentale Veränderungen erfahren wie die Therapie der Nasennebenhöhlenerkrankungen. Bei Operationen wurde früher radikal und damit vergleichsweise grob, oft über Zugänge von außen, mit erheblicher Beeinträchtigung des Patienten vorgegangen. Heute steht die Schonung der Schleimhaut im Vordergrund. Minimalinvasive endoskopische Techniken machen den Eingriff so schonend, dass zumeist sogar auf die unangenehme Nasentamponade verzichtet werden kann und die Abheilung rascher verläuft. Typische Befunde und deren Behandlung werden mit zahlreichen Videobeispielen demonstriert.

In weiteren Terminen der Reihe geht es am Montag, 18. Februar, um "Chronische Wunden bei Diabetes - ein einschneidendes Erlebnis". Am 6. Mai steht das Thema Schlaganfall im Fokus. "Neue zukunftsweisende Methoden in der humangenetischen Diagnostik" sind thematischer Schwerpunkt am 15. Juli.

Nach der Sommerpause geht es am 16. September weiter mit dem Thema "Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) - die unbekannte Volkskrankheit". In der letzten Veranstaltung des Jahres stehen am 21. Oktober die Möglichkeiten der modernen Strahlentherapie im Mittelpunkt.

Zur Reihe ist ein Faltblatt mit weiteren Informationen erschienen. Es ist unter anderem an der Infothek im Rathaus erhältlich.