Presse
  •  

Bundesweit einmalig: Kinderschutzteam von Jugendamt und Klinik

05.02.2013 Kinder/Jugend
In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 4. Februar wurde die Arbeit des Kinderschutzteams am Olgahospital thematisiert: Seit dem 1. Oktober 2010 gibt es diesen Fachdienst, der in gemeinsamer Verantwortung von Jugendamt und Kinderklinik Gefährdungen bei stationär aufgenommenen Kindern und Jugendlichen erkennen und geeignete Hilfen vermitteln soll. Diese Kooperation ist wegweisend und bundesweit einmalig.
Im vergangenen Jahr konnte das multidisziplinäre Team aus Medizinpflege und Sozialarbeit in 170 Fällen helfen. Dessen Aufgaben sind vielfältig: Es ist Anlaufstelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Olgahospitals, wenn diese das Wohl eines Kindes in Gefahr sehen. Das Team koordiniert dann alle notwendigen Schritte, bietet kollegiale Fallberatungen an, führt Helfergespräche, erarbeitet Schutzkonzepte für Kinder und Jugendliche und vermittelt weiterführende Hilfen nach der Entlassung aus der Klinik.

Dabei arbeitet das Team eng mit den betroffenen Eltern zusammen: Das Ziel ist hier immer, die Kinder und Jugendlichen in keine gefährdende Situation zu entlassen, und geeignete Unterstützungsleistungen für die Familien zu erarbeiten.