Presse
  •  

Stadtgarten wird umgestaltet und aufgewertet

04.03.2013 Stadtplanung
Die Wahl des Preisgerichts für die Neugestaltung und Aufwertung des Stadtgartens in Stuttgart-Mitte fiel auf den Entwurf des Planungsbüros g2 landschaftsarchitekten in Arbeitsgemeinschaft mit Wick und Partner. Diese Entscheidung haben der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Matthias Hahn, und der Bürgermeister für Technik, Dirk Thürnau, am 4. März im Rathaus verkündet.
Die Jury lobte besonders die ausgewogene Komposition des Entwurfs zwischen Wegenetz und Ruhezonen: "Der Stadtgarten verspricht damit, ein Ort für Alle zu werden. Für den neuen Garten als Bürgerpark und Hochschulcampus bietet der Vorschlag hervorragenden Potenziale", so die Stellungnahme des Preisgerichts.  

Sechs Planungsbüros aus Stuttgart, Bruchsaal und Überlingen waren im November zu dem kooperativen Gutachterverfahren eingeladen worden und hatten Vorschläge eingereicht. Die vorgegebene Aufgabe gliederte sich in zwei Teile: die Neugestaltung des eigentlichen Stadtgartens mit rund 2,4 Hektar Fläche sowie eine städtebauliche und landschaftsarchitektonische Ideensammlung für das weitere Umfeld auf 12 Hektar.

Der Stadtgarten zählt zu den ältesten öffentlichen Gärten in Stuttgart. Die ursprüngliche Grünanlage wurde 1870 zur ersten Württembergischen Gartenbauausstellung fertig gestellt. Diese nimmt heute eine dreifache Funktion wahr: als Bürgerpark für die Bewohner der angrenzenden Wohnquartiere, als Campus für die Studierenden der Universität Stuttgart und der Hochschule für Technik sowie als positiver Ausgleich für das Stadtklima und als Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten.

In ihrer heutigen Form stammt die Anlage aus den 1970er-Jahren und entspricht nicht mehr den modernen städtebaulichen und landschaftsarchitektonischen Anforderungen. Dagegen hat sich das Umfeld, etwa mit dem Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle, dem Bosch-Areal oder dem Klinikum Mitte, bereits weitgehend gewandelt und modernisiert. Mit der Umsetzung des ausgewählten Entwurf werden der Stadtgarten und sein Umfeld die Innenstadt in Zukunft weiter aufwerten, Bürgern und Studenten ein attraktives und erholsames Ambiente sowie Fußgängern und Radfahrern die Möglichkeit bieten, von der Innenstadt aus gut den Norden, Nordwesten und Westen der Stadt zu erreichen.

Verwandte Themen