Presse
  •  

Bella Italia im Rathaus: Koch-Show mit OB Kuhn bei der Langen Nacht der Museen

12.03.2013 Aktuelles
Zum ersten Mal beteiligt sich am Samstag, 16. März, das Stuttgarter Rathaus an der Langen Nacht der Museen. Der Abend im Rathaus steht ganz im Zeichen der italienischen Lebensart und der Region Friaul-Julisch Venetien. Bei der Premiere wird Oberbürgermeister Fritz Kuhn seine Kochkünste unter Beweis stellen.

 Gegen 20 Uhr wird der OB gemeinsam mit dem norditalienischen Koch Claudio Giaiotto im Speisesaal im vierten Obergeschoss ein Risotto con salsiccia e radicchio auf die Teller zaubern. "Ich bin ein großer Freund der italienischen Küche. Sie ist sehr gesund und inspiriert mich auch, wenn ich zu Hause selbst koche", sagt Kuhn und freut sich darauf, bei der Langen Nacht im Rathaus mit zu kochen.

 Die Besucher lernen das Rathaus am Samstag von einer anderen Seite kennen. Statt politischer Debatten wird von 16 Uhr bis 2 Uhr ein vielfältiges Kulturprogramm mit Kulinarik, Kunst und norditalienischem Flair geboten. "Das Rathaus ist ja immer ein offenes Haus für die Bürgerinnen und Bürger. Doch durch die Kooperation mit dem italienischen Kulturinstitut entsteht hier während der Langen Nacht der Museen ein besonderes kulturelles Highlight im Herzen der Stadt", so der OB. Kuhn: "Ich lade die Stuttgarter ein, sich das nicht entgehen zu lassen." Der Platz für die Zuschauer ist begrenzt, aber das Kochgeschehen wird auf Bildschirmen übertragen. 

Die verschiedenen Ausstellungen und Veranstaltungen im Rathaus gehen auf die Initiative des Italienischen Kulturinstituts in Stuttgart zurück und bieten den perfekten Anlass, das Lebensgefühl der norditalienischen Region kennenzulernen.  

Bei der ersten Langen Nacht der Museen im Verwaltungszentrum wird deutlich, dass es am Marktplatz 1 ständig Neues zu entdecken gibt. "Viele denken, das Rathaus bestehe nur aus Amts- und Sitzungszimmern. Weit gefehlt", sagt Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport. "Im Haus sind auf drei Stockwerken ständig wechselnde Ausstellungen zu sehen. Außerdem gibt es regelmäßig Vorträge zu wissenschaftlichen, kulturellen und kommunalpolitischen Themen, und hin und wieder auch Konzerte." Augenzwinkernd fügt sie noch hinzu: "Das Rathaus ist also nicht nur Verwaltungs-, sondern auch Kulturzentrum und Galerie. Das soll durch die Beteiligung an der Langen Nacht der Museen deutlich werden." 

Für Kinder ab sechs Jahren gibt es von 16 bis 19 Uhr ein Extra-Programm - mit Kunstatelier, Mitmachtänzen und Führungen durch das Gebäude. Um 17.30 Uhr eröffnet Kulturamtsleiterin Susanne Laugwitz-Aulbach verschiedene Ausstellungen, die einen Einblick in die zeitgenössische italienische Kunstszene geben.  

Das Hauptprogramm mit künstlerischen und musikalischen Höhepunkten beginnt um 19 Uhr. Dazu zählt eine geführte Mosaik-Ausstellung im zweiten Stockwerk, die Werke der renommierten Kunstschule "Scuola Mosaicisti del Friuli" zeigt und über die historische Mosaik-Kunst informiert. Liedermacherin Etta Scollo tritt im Großen Sitzungssaal auf.  

Ein Kunst-Workshop lädt die Besucher den ganzen Abend ein, unterschiedliche Mosaik-Techniken selbst auszuprobieren. Beim Italien-Quiz im Foyer können jede Stunde tolle Preise gewonnen werden. Bis Mitternacht werden zudem Führungen auf den Rathausturm angeboten, die nach 151 Stufen mit Glockenspiel und Panoramablick belohnen. Karten für die Turmführungen sind ab 18.30 Uhr bei der Infothek erhältlich. Alle Ausstellungen sind noch bis Freitag, 5. April, im Rathaus zu sehen.  

Bei der 16. Ausgabe der Langen Nacht ist auch das Stadtarchiv Stuttgart im Bellingweg wieder vertreten. Hier zeigt die Ausstellung "Trümmerfrauen der Kommunalpolitik" in 16 Einzelportraits die Biographien von Stuttgarter Stadträtinnen aus der Zeit zwischen 1946 und 1960. Mit der Ausstellung soll die Funktion eines öffentlichen Archivs als Gedächtnis der Stadtgesellschaft vermittelt werden.  

Die vhs-Frauenakademie hat gemeinsam mit dem Stadtarchiv die aktuelle Ausstellung erarbeitet, die am 16. März das letzte Mal zu sehen sein wird. An dem Abend bietet das Stadtarchiv auch Führungen durch das Haus an. Seit dem Umzug 2011 ist das Stadtarchiv bereits zum dritten Mal bei der Museumsnacht vertreten.

Lange Nacht der Museen - Programm (PDF - 51 KB)

 

Verwandte Themen