Presse
  •  

Frauen für Begleitung von Zuwandererfamilien gesucht

19.03.2013 Bürgerengagement
Die städtische Initiative Z - Zeit und HerZ - sucht Frauen, die einen Beitrag zu einem besseren Miteinander in Stuttgart leisten möchten und eine Zuwandererfamilie für zunächst ein Jahr begleiten wollen. Der zeitliche Aufwand liegt bei wöchentlich zwei bis drei Stunden, spezielle pädagogische Kenntnisse sind dabei nicht erforderlich.
Viele Mütter mit Migrationshintergrund wünschen sich Kontakt zu einer Frau, mit der sie Deutsch sprechen und die sie verschiedene Dinge über das Leben in Stuttgart fragen können. Sie wünschen sich punktuell Unterstützung für ihre Kinder im Vorschul- und Grundschulalter und freuen sich über gemeinsame kleine Unternehmungen in der Stadt.

Unterstützung für Mütter und Kinder heißt: gemeinsam Deutsch sprechen, Gespräche über das Leben in Deutschland und den Heimatländern der Familien, Zuhören, Teetrinken, Spielen und Lernen mit Kindern, kleine gemeinsame Ausflüge oder Hilfe bei Ämtergängen - ein Austausch von Mensch zu Mensch.

Für ein persönliches Erstgespräch ab Dienstag, 26. März, können sich Interessentinnen ab sofort bei Christine Heppner, Telefon 216-39 45, E-Mail christine.heppner@stuttgart.de melden. Ein neuer Vorbereitungskurs startet im Anschluss an die Vorgespräche am Donnerstag, 2. Mai. Neben Informationen über andere Lebensweisen und Kulturen geht es in dem Kurs darum, sich über eigene Haltungen bewusst zu werden und persönliche Erfahrungen zu reflektieren.