Presse
  •  

Mitbestimmung per Klick: "Gut" oder "weniger gut"

Großer Ansturm auf Onlineplattform

27.03.2013 Aktuelles
Bewertungsphase beim Bürgerhaushalt dauert noch bis 8. April - Jetzt anmelden und mitmachen

Die Bewertungsphase des Bürgerhaushalts läuft hervorragend. Rund 11 300 Bürgerinnen und Bürger sind derzeit allein auf der Onlineplattform präsent, darunter über 7550, die sich erst während der letzten zehn Tage angemeldet haben. Noch bis Montag, 8. April, können alle Einwohner der Landeshauptstadt mitmachen und über die 3000 eingereichten Vorschläge abstimmen.

"Kaum war die Internetseite zum Bewerten freigeschaltet, da meldeten sich die Teilnehmer auch schon auf allen Kanälen zu Wort", schildert Dorothee Reick vom Bürgerhaushalts-Team der Stadtkämmerei den Start in die letzte aktive Beteiligungsphase des Verfahrens. "Wir waren total überrascht von diesem gigantischen Ansturm und unserem Server erging es wohl ähnlich. Immer wieder", so Reick, "kam das System an die Grenzen der Belastbarkeit." Inzwischen hat sich die Lage aber entspannt. Ein neu installierter, zehnmal stärkerer Rechner packt den Bewertungseifer der Stuttgarter jetzt anstandslos.

Seit dem 18. März sind schon über 506 000 Bewertungen auf www.buergerhaushalt-stuttgart.de eingegangen. Zum Vergleich: beim ersten Bürgerhaushalt 2011 waren es im gesamten Zeitraum 243 403. Trotz dieser gewaltigen Zahl heißt es jedoch, bis zum 8. April am Ball zu bleiben. Denn: Jedes Votum zählt und trägt dazu bei, dass Stadtverwaltung und Gemeinderat ein möglichst klares Bild gewinnen, was den Menschen in Stuttgart besonders am Herzen liegt. Wer Lust hat, seine Stadt mitzugestalten, kann zum Beispiel das lange Osterwochenende nutzen, im umfangreichen Ideenpool stöbern und für seine Lieblingsprojekte stimmen. Damit steigt die Chance, dass sie es unter die Top 100 der Vorschläge schaffen, die von der Verwaltung umfassend geprüft und dem Gemeinderat für die Haushaltsberatungen vorgelegt werden.

Nach Abschluss des Bewertungsverfahrens dauert es noch ein paar Tage, bis die endgültigen Ergebnisse vorliegen. Die Moderation prüft die Einträge auf Mehrfachteilnahme oder Manipulationen. Außerdem ist nicht genau kalkulierbar, wie viel Zeit benötigt wird, bis alle schriftlich eingereichten Beiträge in die Datenbank eingepflegt sind. Deshalb bittet Bernhard Schwaderer, Leiter der Haushaltsabteilung der Stadtkämmerei und federführend für den Bürgerhaushalt verantwortlich, darum: "Wenn irgend möglich, die Homepage des Bürgerhaushalts zu nutzen, das spart der Kämmerei viel Arbeit."

Dazu kommt, dass ein Klick auf "Gut" oder "weniger gut" im Internet bis 24 Uhr am Montag, 8. April möglich ist. Für Teilnehmer, die den schriftlichen Weg wählen, gilt bereits Freitag, 5. April, als Stichtag. Zu diesem Termin müssen die Wertungen der Stadtkämmerei vorliegen. Die Formulare dafür gibt es bei der Infothek im Rathaus, in den Bezirksrathäusern, bei der Stadtkämmerei sowie bei der Stadtbibliothek und ihren Filialen. An all diesen Stellen liegen auch Ordner mit sämtlichen Vorschlägen zum Nachlesen aus.



Link

www.buergerhaushalt-stuttgart.de