Presse
  •  

Stuttgarter Fernsehturm ab sofort geschlossen

27.03.2013 Aktuelles
OB Kuhn sieht im Brandfall Gefahr für die Besucher

"Ich bin gezwungen, mit sofortiger Wirkung den Zugang zum Fernsehturm zu untersagen. Der Brandschutz, so wie ihn die Landesbauordnung vorschreibt, ist nicht gewährleistet", sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn heute, 27. März, bei einer Pressekonferenz im Stuttgarter Rathaus. Somit dürfen nur noch Techniker den Turm betreten.
Kuhn sagte, im Brandfall bestehe Gefahr für Leib und Leben der Turmbesucher. Eine Evakuierung könne zu lange dauern oder sogar unmöglich sein. "Das ist der erste wirklich schwierige Tag für mich. Ich konnte nicht anders handeln. Aber der Turm darf nicht zu einer Todesfalle für 200 Menschen werden", so Kuhn.

Aktueller Anlass für die Schließungsanordnung war eine Neubewertung des Brandschutzes und des Sicherheitsrisikos. "Es ist noch nicht entschieden, ob die Schließung vorübergehend oder dauerhaft ist. Ich bin in engem Kontakt mit dem Intendanten des SWR, Peter Boudgoust. Zusammen mit ihm als Eigentümer des Turms suchen wir Lösungen, die die aktuellen Bedenken außer Kraft setzen. Wir müssen das sehr genau klären", so Kuhn abschließend.