Presse
  •  

Deutsch-Türkischer Tag der Wirtschaftsbegegnungen im Rathaus

05.04.2013 Wirtschaft
Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, das Türkische Generalkonsulat in Stuttgart, die IHK Region Stuttgart, die Handwerkskammer Region Stuttgart sowie sieben türkische Unternehmervereinigungen und -verbände laden am Donnerstag, 11. April, 19 Uhr, zum dritten "Deutsch-Türkischen Tag der Wirtschaftsbegegnungen" ins Stuttgarter Rathaus ein.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn begrüßt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen.
Mehr als 40 Prozent der Stuttgarter Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund. Unter den Jugendlichen hat sogar jeder zweite ausländische Wurzeln. Die meisten kommen aus der Türkei. Viele haben sich in Stuttgart bereits eine Existenz als Unternehmer aufgebaut oder haben dies vor. Türkische Migrantenunternehmen tragen damit zunehmend zur Vielfalt und Ertragskraft des Wirtschaftslebens der Region Stuttgart bei und sind Teil eines lebendigen Austauschs zwischen ortsansässigen Wirtschaftsakteuren.

Wichtige Brückenbauer

"Vor diesem Hintergrund ist es uns ein großes Anliegen, türkische wie deutsche Unternehmer bestmöglich zu unterstützen. Die türkischen Unternehmensverbände und -vereine sind für uns dabei wichtige Brückenbauer zu den türkischen Unternehmen in Stuttgart", betont Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart.

"Dank der intensiven Zusammenarbeit ergeben sich wirtschaftlich wertvolle Synergieeffekte. Wirtschaftsförderung heißt für uns im konkreten Fall: Die spezifischen Belange der deutschen wie türkischen Unternehmer zu erkennen, sie aufzugreifen und diese beiden Zielgruppen optimal miteinander zu vernetzen. Der deutsche Wirtschaftstag bietet hierfür ein zentrales Forum", so Aufrecht weiter.


Mit Expertenvorträgen bietet der Wirtschaftstag deutschen wie türkischen Firmen die Möglichkeit, sich über aktuelle Fachthemen zu informieren.
Ausgewählte Themenschwerpunkte der Abendveranstaltung sind:
Liquidationskrisen überwinden, Liquiditätsoptimierung, Unternehmensnachfolge sowie Ethnomarketing - zielgruppenspezifisches Marketing, das deutsche wie türkische Kulturaspekte berücksichtigt.

Zudem bietet dieses Treffen den Teilnehmern eine Kommunikationsplattform zum Austausch von Informationen und Erfahrungen sowie Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und das persönliche Netzwerk zu erweitern oder Kooperationspartner ausfindig zu machen.

An den Ständen der Aussteller wie zum Beispiel ATGIAD, DESBIR, Handwerkskammer Region Stuttgart, Icona, IHK Region Stuttgart, Landeshauptstadt Stuttgart, MÜSIAD, SELF, Tümsiad können sich die Teilnehmer über deren Dienstleistungsangebot informieren.
Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Anmeldeformalitäten gibt es unter www.stuttgart.de/wirtschaftsbegegnungen.

Verwandte Themen