Presse
  •  

Wirtschaftsförderung lädt Jungunternehmer zum Gründerstammtisch ein

05.04.2013 Wirtschaft
Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart lädt am Mittwoch, 17. April, 19 Uhr wieder zum Gründerstammtisch in den Stuttgarter Ratskeller ein.

Junge Unternehmerinnen und Unternehmer und solche, die es werden wollen, können sich dort austauschen, Geschäftskontakte knüpfen und unternehmerische Fragen mit Experten diskutieren. Die Leitung des Gründerbüros sowie dessen Beraterinnen und Berater werden wieder als Ansprechpartner vor Ort sein.

"Für Existenzgründer und für junge Unternehmer bieten wir mit dem Gründerstammtisch die ideale Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen. Dies schafft Möglichkeiten, neue Ideen zu entwickeln und Impulse zu erhalten.

Wie wichtig diese Aspekte während des Gründungsprozesses und in der Zeit danach sind, zeigt die positive Resonanz unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedes Mal aufs Neue", erläutert Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart.

Wissen austauschen

Cosima Schreiter von Baden-Württemberg International wird beim Gründerstammtisch über das Austauschprogramm "Erasmus für Jungunternehmer" informieren.

Jungunternehmern können bei einem Gastunternehmen in einem anderen EU-Mitgliedstaat Erfahrungen sammeln und Wissen austauschen. Darüber hinaus können sie Geschäftskontakte knüpfen oder Kooperationen initiieren.

Der Austausch kann bis zu sechs Monaten dauern. Für diese Zeit erhält der Jungunternehmer eine finanzielle Unterstützung, die von der Europäischen Union bezahlt wird.

Interessierte können sich bis zum 12. April anmelden: per E-Mail an wifoe@stuttgart.de, Stichwort "Gründerstammtisch" oder per Fax unter 216-60712 mit einem Anmeldeformular, das zum Download unter www.stuttgart.de/gruenderstammtisch bereitsteht.

Verwandte Themen