Presse
  •  

Hohe Beteiligung am 2. Stuttgarter Bürgerhaushalt

09.04.2013 Aktuelles
Das Engagement der Stuttgarterinnen und Stuttgarter beim zweiten Bürgerhaushalt hat selbst die kühnsten Erwartungen weit übertroffen: Bis zum Ende der aktiven Phase am Montag, 8. April, um 24 Uhr, riss die Beteiligungsflut nicht ab.
Insgesamt 16.800 Teilnehmer haben sich auf der Internet-Plattform registriert und für die 2943 Vorschläge online insgesamt 939.100 Bewertungen abgegeben. Noch nicht berücksichtigt sind dabei alle die Bürger, die sich schriftlich am Verfahren beteiligt haben. Die Stadtkämmerei arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, auch diese Daten zu erfassen und in das System einzuspeisen.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn dazu: "Natürlich war es unser Ziel, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für den Bürgerhaushalt zu interessieren. Immerhin ist das ja ein Instrument, mit dem jeder direkt Einfluss auf die Entscheidungen des Gemeinderats nehmen kann. Dass die Stuttgarter mit so viel Begeisterung und Ideenreichtum mitgemacht haben, freut mich riesig. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse und danke allen, die sich mit Vorschlägen oder bei der Abstimmung beteiligt haben."

Bei der Auswertung des Ergebnisses geht es in den kommenden Tagen darum, festzustellen, welche Ideen die meisten Stimmen erhalten haben. Die 100 am besten bewerteten Vorschläge werden anschließend von der Stadtverwaltung fachlich geprüft und sollen dem Gemeinderat inklusive fundierter Stellungnahmen bis zur Sommerpause vorliegen.

Während der Haushaltsberatungen im Herbst werden die Stadträte dann entscheiden, welche Projekte tatsächlich verwirklicht beziehungsweise weiter verfolgt werden.