Presse
  •  

"Sattel-Fest" und "Radel-Thon" läuten die Fahrradsaison ein

03.05.2013 Sport
Mit den Fahrrad-Aktionstagen läutet die Stadt Stuttgart am Samstag, 11., und Sonntag, 12. Mai, die diesjährige Radel-Saison ein. Zwei Tage lang dreht sich auf dem Schlossplatz alles rund ums Rad - am Samstag beim Sattel-Fest und am Sonntag beim Radel-Thon, bei dem für einen guten Zweck in die Pedale getreten wird.

Bereits zum achten Mal organisiert das Stuttgarter Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung die Fahrradaktionstage, die im Sprachgebrauch einfach "Sattel-Fest" heißen. "Das Sattel-Fest hat sich im Lauf der Jahre als feste Größe für Information und Praxis rund ums Rad etabliert", so Bürgermeister Matthias Hahn, der am Samstag um 11 Uhr die Fahrradaktionstage eröffnen wird.

Ein Geschicklichkeits-Parcours für Kinder, ein "Pump-Track" für Jugendliche und ein E-Bike-Parcours für jedermann bieten Gelegenheit, sich im Umgang mit dem Drahtesel zu üben und sicher in die anstehende Saison zu starten.

HochradVergrößern
Bei den Aktionstagen sind auch historische Gefährte zu sehen. Foto: Stadt/Beutel

Fahrradversteigerung

Die Polizei hat die Jüngsten im Auge und präsentiert die mobile Verkehrsschule, mit der die ersten Schritte zu einem sicheren Verkehrsteilnehmer gegangen werden können.

Ausführliche Beratung und Testfahrten leisten Unterstützung beim Fahrradkauf. Infostände halten Kartenmaterial und Tourenvorschläge für Alltags- und Hobbyfahrer bereit. Wer sich am Samstag bei der Fahrradversteigerung einfindet, kann sein neu erstandenes Rad gleich mit nach Hause nehmen.

Die Versteigerung findet stündlich um 12, 13, 14 und 15 Uhr statt. Beim Gratis-Rad-Check des Landes können die Besucher ihre eigenen Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüfen lassen. Dabei werden kleinere Mängel direkt vor Ort behoben.

Unter dem Motto "Ihr altes Rad für einen guten Zweck" können Fahrräder beim Sozialunternehmen Neue Arbeit oder für den Auslandseinsatz bei "Fahrräder für Afrika" abgegeben werden.

Vizemeister mit gewagten Sprüngen

Für einen Höhepunkt sorgt der Deutsche Vizemeister im "Trial-Fahren", Markus Stahlberg, mit seiner Action-Trialshow.

Mitradeln lautet das Motto am Sonntag beim "AOK-Radel-Thon". Mehrere geführte Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Themen werden für Jedermann angeboten: von der herausfordernden "Stuttgart Alpin Grande Tour" über die beschauliche "Seen-Tour" bis hin zur "Einsteiger-Tour" oder der "Familienradtour".

Hinter dem Radel-Thon verbirgt sich ein rund 80 Kilometer langer Rundkurs, der das ganze Jahr eine attraktive Radelstrecke bietet. Am Radel-Thon-Sonntag werden alle gefahrenen Kilometer von der AOK Stuttgart-Böblingen für soziale Projekte in Stuttgart in bare Münze verwandelt. Je mehr Teilnehmer am Radel-Thon-Sonntag mitradeln, desto größer wird die Spende.

In diesem Jahr werden die Projekte "Radlabor" des Körperbehinderten-Vereins Stuttgart und das Tandemprojekt an der Betty-Hirsch-Schule der Nikolauspflege unterstützt. Bei dem inklusiven, schulübergreifenden Radlabor treffen sich Schülerinnen und Schüler der Schule für Körperbehinderte Stuttgart-Vaihingen und der freien evangelischen Schule Stuttgart-Vaihingen sowie Mitglieder des Alex-Clubs zu verschiedenen Aktionen rund ums Rad. Im Rahmen des Tandemprojekts unternehmen Blinde und Sehende gemeinsame Radtouren. Von dem Spendenerlös sollen neue Standbikes finanziert werden.

Von 11 bis 15 Uhr wird am Sonntag auf dem Schlossplatz ein spannendes Sport- und Unterhaltungsprogramm geboten. Bürgermeisterin Isabel Fezer wird um 14 Uhr die Besucher begrüßen. Bei Live-Musik und Radsportvorführungen lässt es sich gemütlich verschnaufen, bevor sich die Radler wieder auf den Weg nach Hause machen.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.stuttgart.de/fahrradaktionstage und www.stuttgart.de/radel-thon

Markus StahlbergVergrößern
Vize-Weltmeister Markus Stahlberg zeigt gewagte Sprünge. Foto: Stadtd/Beutel