Presse
  •  

Verkehrsleitsystem für Stuttgart-Süd

29.05.2013 Verkehr/Mobilität
Das Tiefbauamt hat vor Kurzem an der Bundesstraße 14 zwischen der Anschlussstelle Universität und der Hauptstätter Straße dynamische Informationstafeln in Betrieb genommen. Die Tafeln informieren Autofahrer bei Bedarf über Verkehrsbehinderungen. Das Tiefbauamt wird das Verkehrsleitsystem bei planbaren Tunnelsperrungen wegen Wartungsarbeiten einsetzen, bei Bedarf auch mit Vorabinformationen bereits einige Tage im Voraus.

Die Integrierte Verkehrsleitzentrale nutzt die Technik, um bei Unfällen zu warnen, auf Staus und Gefahrenquellen hinzuweisen und gegebenenfalls Umleitungsempfehlungen anzuzeigen. Staus können dadurch verringert oder ganz vermieden werden. Das ist auch ein Beitrag zur Reduzierung von schädlichen Abgasen und Feinstaub.

Auf der B14-Strecke liegen drei Tunnel: Gäubahn-, Viereichenhau- und Heslacher Tunnel. Zu Wartungszwecken müssen sie regelmäßig gesperrt werden. Im Bereich des Heslacher Tunnels - mit rund 50.000 Fahrzeugen pro Tag der am stärksten belastete Gegenverkehrstunnel Europas - kommt es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen, auf die jetzt die Integrierte Verkehrsleitzentrale hinweisen kann.

Von Vaihingen kommend erhält der Autofahrer bereits nach der Anschlussstelle Vaihingen erste Informationen über die Tunnelsperrung und über aktuelle Verkehrsbehinderungen. Im Bereich des Schattenrings stehen weitere Informationstafeln, so dass auch die Autofahrer aus der Mahdentalstraße umgeleitet werden können.

Stadtauswärts erhalten die Kraftfahrer an der B 14-Unterführung Wilhelmsplatz Warnhinweise oder Empfehlungen zur Umleitungsstrecke über die Paulinenstraße/Rotebühlstraße. Für die Fahrzeuge auf der Karl-Kloß-Straße aus Richtung Degerloch stehen weitere dynamische Anzeigetafeln, die auch den Umleitungsverkehr durch Heslach lenken.

Für weitere Informationstafeln zur Lenkung des Verkehrs im City-Bereich durch die Integrierte Verkehrsleitzentrale liegen bereits Planungen vor. Über den Bau und deren Finanzierung muss der Gemeinderat jedoch noch beschließen.

Am Wilhelmsplatz ist eine der neuen elektronischen Informationstafeln für Autofahrer angebracht. Foto: Stadt StuttgartVergrößern
Am Wilhelmsplatz ist eine der neuen elektronischen Informationstafeln für Autofahrer angebracht. Foto: Stadt Stuttgart