Presse
  •  

Erster SIA-Dialog der städtischen Wirtschaftsförderung im Stuttgarter Rathaus

12.06.2013 Wirtschaft
Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart lädt gemeinsam mit ihren Projektpartnern Kolping-Bildungswerk Württemberg e. V. und uve GmbH für Managementberatung zum ersten SIA-Dialog am 26. Juni 2013 um 9 Uhr ins Stuttgarter Rathaus ein.

Die Veranstaltung ist Teil des EU-Projekts "SIA - Verantwortung und Erfolg im Mittelstand", für das die Landeshauptstadt mit ihren Partnern vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Zuschlag erhalten hat.

SIA steht für Stuttgarts innovative Arbeitgeber. Das Förderprojekt ermöglicht es Stuttgarter Firmen, an einem Pilotprojekt zur sozialen Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility) teilzunehmen.

Vor einem halben Jahr ist das Projekt gestartet. Mittlerweile wirken 20 Unternehmen als Pilotbetriebe mit. Erfolgsbeispiele aus dem Projekt geben Impulse, wie soziale Unternehmensverantwortung in weiteren Unternehmen verankert werden kann.

Für mittlere und kleine Unternehmen

"Die Investition in soziale Unternehmensverantwortung lohnt sich gerade für kleine und mittlere Unternehmen, da sie die Marktposition der Unternehmen langfristig stärkt", sagt Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart.

Der SIA-Dialog richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen aus Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistung als treibende Kraft für Wachstum, Innovation und Beschäftigung.

Anhand von Erfolgsmethoden aus Unternehmen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlreiche Anregungen, um soziale Unternehmensverantwortung in ihrem Betrieb umzusetzen und sich dadurch dem demografischen und wirtschaftlichen Wandel anzupassen.

Die Vorträge von Referenten der Wolf & Müller Holding und der Universität Mannheim zeigen, wie Unternehmen sozial verantwortlich handeln und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern können.

Außerdem erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick über die Aktivitäten des Demografie Exzellenz Award.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Ansprechpartnerin: Christiane Hagmann-Steinbach, Stadt Stuttgart, Wirtschaftsförderung, Rathaus, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, Telefon 0711/ 216- 60259,
E-Mail christiane.hagmann-steinbach@stuttgart.de 

Verwandte Themen