Presse
  •  

Banker sanieren Dracheninsel - "Day of Caring" im Hallschlag

13.06.2013 Aktuelles
Die Dracheninsel, das ist ein beliebter Aktivspielplatz für Sechs- bis Vierzehnjährige in der Hallschlagsiedlung, Rostocker Straße 9.

Dort können Kinder Hütten bauen, Sport treiben, Fahrräder reparieren, aber auch Hausaufgaben machen oder einfach nur Gemeinschaft erleben.

Täglich sind rund 80 Kinder und Besucher auf dem Platz. Am Donnerstag, 13. Juni, wurde der in die Jahre gekommene Platz aufwendig saniert: Etwa 100 Mitarbeiter von Mercedes-Benz Bank und Daimler Financial Services haben ihren Schreibtisch am Pragsattel verlassen und haben in kleinen Gruppen mit jeweils einem professionellen Handwerker gearbeitet.

Sie bauten einen Zaun, strichen Wände, reparierten das Dach, stellten neue Spielgeräte auf und rüsteten den beliebten Toberaum mit professionellem Schallschutz aus.

Bank finanziert Spielgeräte

Die Bank war mit diesem Angebot im Frühjahr 2013 auf die Stadtverwaltung zugekommen. Ulrike Bachir, die im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung die Städtebauförderung im Programm "Soziale Stadt" für den Hallschlag koordiniert, stieß beim Team der Dracheninsel sofort auf große Begeisterung. Zusammen stellte man daraufhin ein aufwendiges Sanierungsprogramm zusammen.

Das Baumaterial und die neuen Spielgeräte wurden durch Spenden der Bank finanziert, doch das ist es nicht allein. "Soziales Engagement hat Tradition bei uns und bedeutet für uns mehr als nur soziale Hilfe.

Seit vielen Jahren unterstützen wir weltweit an allen unseren Standorten tatkräftig gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen", erklärte der Vorstandsvorsitzende von Daimler Financial Services, Klaus Entenmann, das Angebot.

Schirmherr Fritz Kuhn

Die Schirmherrschaft über das Projekt hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn übernommen, konnte selbst aber leider nicht dabei sein. Seine besten Wünsche für einen gelungenen "Day of Caring" und ein herzliches Dankeschön für das vorbildliche Engagement überbrachten Dr. Michael Münter und Dr. Levent Günes aus der Stabstelle des Oberbürgermeisters.

Die "Banker im Blaumann" hatten sichtlich Spaß an dieser ganz anderen Art von Arbeit, und am Abend beim gemeinsamen Abschluss war die Freude der Aki-Kinder ihre schönste Belohnung. Die kamen nämlich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus über ihren wie von Zauberhand verwandelten Platz.

"Diese besondere Form eines sozialen Projekts ist bei uns ausgesprochen beliebt. Auch heute sind wieder alle hoch motiviert bei der Sache und gehen sicher auch als Team gestärkt wieder an ihre Alltagsarbeit", sagte Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank Stuttgart.

2008/9 kamen übrigens die Kinder- und Jugendhäuser im Hallschlag und in Neugereut in den Genuss des jährlichen "Day of Caring".

Als besonderer Gast schaut Fredi Bobic, Vorstandsmitglied beim VfB Stuttgart, ebenfalls vorbei. Der ehemalige Nationalspieler hat eine besondere Beziehung zum Hallschlag: als Kind hatte er hier zusammen mit anderen gekickt.

Das Projekt wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Die Soziale Stadt" unterstützt. Weitere Infos unter: www.zukunft-hallschlag.de.

Verwandte Themen