Presse
  •  

Bürgermeister Wölfle wird 60 Jahre alt

01.07.2013 Personalien
Der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser, Werner Wölfle, feiert am Montag, 8. Juli, seinen 60. Geburtstag. Er wurde 1953 in Konstanz am Bodensee geboren und lebt seit 1982 in Stuttgart. Er ist Vater zwei erwachsener Kinder.
Nach dem Abitur in Konstanz hat Wölfle an der Fachhochschule in Reutlingen mit Abschluss zum Diplom-Sozialpädagogen (FH) studiert. Er war Pädagogischer Mitarbeiter, Jugendhausleiter und maßgeblich beteiligt am Aufbau des Familien- und Stadtteilzentrums "Haus 49" in Stuttgart-Nord. Von 1992 bis 2011 leitete er beim Caritasverband für Stuttgart den Bereich Jugend- und Familienhilfe.

Von 1994 bis 2011 war Werner Wölfle Mitglied des Gemeinderats in der Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen. Davon war er 15 Jahre lang Fraktionsvorsitzender und ist damit einer der mit am längsten amtierenden Fraktionsvorsitzenden in Stuttgart. Bei der Kommunalwahl 2009 wurde er mit knapp 94 000 Stimmen "Stimmenkönig".

Von 1999 bis 2004 war Werner Wölfle auch ehrenamtlicher Regionalrat im Verband Region Stuttgart und dort im Verkehrsausschuss tätig. Das Thema "Verkehr" bearbeitete er auch von 2006 bis 2011 als Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg. Bei der Landtagswahl im März 2011 errang er im Wahlkreis Stuttgart II das Direktmandat für seine Partei. Durch den Schlichtungsprozess zu Stuttgart 21 wurde Werner Wölfle landesweit bekannt als einer der Verkehrsexperten auf Seiten der Gegnerschaft.

Am 15. August 2011 wurde Wölfle zum Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser gewählt. Zu seinem Geschäftsbereich gehören das Haupt- und Personalamt, die 23 Bezirksämter, Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit, der behördliche Datenschutz sowie der Eigenbetrieb Klinikum Stuttgart.

Werner Wölfle liebt die Stuttgarter Mineralbäder und verbringt seine freie Zeit am liebsten an der frischen Luft: auf dem Fahrrad, beim Joggen durch die Wälder und Parks oder im Mineralwasser.