Presse
  •  

Bezirksvorsteher Hemmerich verabschiedet

15.07.2013 Personalien
Nach etwas mehr als sechs Jahren Amtszeit hat Werner Wölfle, Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser, Edgar Hemmerich als Bezirksvorsteher von Plieningen und Birkach am 15. Juli verabschiedet.
Hemmerich wechselt zum Monatsende nach Schorndorf, wo er zum Ersten Bürgermeister gewählt wurde. "Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und viel Kraft für die neue Aufgabe. Für Ihren Einsatz sowie Ihr tatkräftiges Engagement in Plieningen und Birkach danke ich Ihnen", sagte Bürgermeister Wölfle bei der offiziellen Verabschiedung am Montagabend.

"Natürlich gehe ich mit dem berühmten lachenden und weinenden Auge nach Schorndorf. Auf der einen Seite freue ich mich über die neue Aufgabe, auf der anderen Seite fällt der Wechsel nach 32 Jahren beruflicher Tätigkeit in Stuttgart nicht leicht. Alles, was ich mitnehme, habe ich schließlich hier gelernt", sagte Hemmerich.

In seiner Amtszeit als Bezirksvorsteher konnte Hemmerich einige wichtige Projekte verwirklichen. Dazu zählen beispielsweise die Neubebauung des lange Jahre brach liegenden Schöll-Areals zum Domizil Mönchhof mit Wohnungen und Gewerbeflächen. Ebenso die Generalsanierung des Alten Rathauses Plieningen, das auf den neuesten energetischen und technischen Stand gebracht und im Juni 2012 der Musikschule und den örtlichen Vereinen als Lehr- und Veranstaltungsstätte übergeben wurde. Auch die Ortskernsanierung Plieningen, der Neubau eines Gerätehauses für die Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Plieningen, und die Planungen für den Umbau der Zehntscheuer mit Neugestaltung des Heimatmuseums sowie die partnerschaftliche Beziehung zum türkischen Stadtbezirk Izmir-Gaziemir spiegeln den Einsatz von Hemmerich als Bezirksvorsteher wider.

Eine wichtige Aufgabe sah er auch darin, einen engen Kontakt zu den ansässigen Vereinen und Unternehmen aufzubauen. Das Gemeinwesen und das ehrenamtliche Engagement zu begleiten und zu unterstützen, war ihm stets ein Herzensanliegen. In dem Zusammenhang hat Edgar Hemmerich gleich zu Beginn seiner Amtszeit die Arbeitsgemeinschaft Stadtteilmanagement gegründet, um gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung die vielfältigen Aufgaben und das außerordentliche Engagement der örtlichen Gewerbe- und Handelsvereine zu unterstützen. Als Erbe seiner früheren Tätigkeit als Leiter der Stabsstelle Sicherheitspartnerschaft in der Kommunalen Kriminalprävention hat sich Hemmerich sehr für die Organisation und Gründung der Sicherheitsbeiräte in den Stadtbezirken engagiert. Die Themen Kriminalprävention und Sicherheit haben ihn auch als Bezirksvorsteher begleitet.

Die Stelle des Bezirksvorstehers für die Stadtbezirke Plieningen und Birkach wurde bereits ausgeschrieben. Ein Nachfolger soll am Mittwoch, 24. Juli, vom Gemeinderat gewählt werden.

Der Gemeinderat hatte am 19. April 2007 Edgar Hemmerich zum neuen Bezirksvorsteher von Plieningen-Birkach gewählt. Hemmerich wurde am 22. Dezember 1961 in Warthausen geboren. Von 1979 bis 1982 absolvierte er die Ausbildung für den mittleren Dienst bei der Schutzpolizei. Von 1986 bis 1987 folgte die Ausbildung für den mittleren Dienst der Kriminalpolizei. Außerdem absolvierte Hemmerich von 1996 bis 1997 die Ausbildung für den gehobenen Dienst bei der Kriminalpolizei mit Staatsprüfung an der Fachhochschule Villingen-Schwenningen.
Von 1981 bis 1995 war Hemmerich als Mitarbeiter der damaligen Landespolizeidirektion Stuttgart II bei der Kriminalpolizei und im Rauschgiftdezernat tätig. Von 1995 bis 1998 arbeitete er beim Landeskriminalamt.
Seit 1999 war er beim Polizeipräsidium im Referat Kriminalitätsbekämpfung für die Kommunale Kriminalprävention zuständig. Außerdem war er Verbindungsbeamter zur Stabsstelle des Oberbürgermeisters.
Seit Februar desselben Jahres war Edgar Hemmerich zur Landeshauptstadt Stuttgart abgeordnet, wo er im Referat Sicherheit und Ordnung als Leiter für die Kommunale Kriminalprävention zuständig war.

Verwandte Themen