Presse
  •  

Baugrundkarte Stuttgart online erhältlich

25.07.2013 Bauen
Die neue, überarbeitete Baugrundkarte Stuttgart ist ab sofort auch in digitaler Form erhältlich. Das Kartenwerk und die Erläuterungen werden vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB) und der Stadt gemeinsam herausgegeben.

Sie können im Internet unter www.lgrb.uni-freiburg.de/lgrb/Produkte und www.stuttgart.de/baugrundkarte gegen eine Gebühr ab 30 Euro erworben werden. Auch im Kundenzentrum des Stadtmessungsamtes, Lautenschlagerstraße 22, sind die Baugrundkarte sowie weitere thematische Karten erhältlich.Sie können im Internet unter www.lgrb.uni-freiburg.de/lgrb/Produkte und www.stuttgart.de/baugrundkarte gegen eine Gebühr ab 30 Euro erworben werden. Auch im Kundenzentrum des Stadtmessungsamtes, Lautenschlagerstraße 22, sind die Baugrundkarte sowie weitere thematische Karten erhältlich. Als besonderen Service bietet das Stadtmessungsamt auch Planausschnitte an. Jeder Gebäudeeigentümer kann für seine unmittelbare Umgebung einen Kartenausschnitt mit Erläuterungsband (ohne CD) zum Preis von 50 Euro erwerben. Insbesondere private Bauherren und ihre Beauftragte können sich mit Hilfe der Karte einen geologischen Überblick im Zuge ihres Bauvorhabens verschaffen.

Bereits 1961 hat der Technische Ausschuss des Gemeinderats der Landeshauptstadt Stuttgart die Erstellung und Herausgabe eines Baugrundkartenwerks beschlossen. Dem lag das Bewusstsein zugrunde, dass die Kenntnis des Baugrundes eine wichtige und unerlässliche Grundlage für die Stadtplanung und ihre bautechnische Verwirklichung im Hoch- und Tiefbau, für die Prüfung von Bauvorlagen, für den Liegenschaftsverkehr, die Grundstücksbewertung und für andere Zwecke ist.
Als Folge des Gemeinderatsbeschlusses erarbeitete das ehemalige Geologische Landesamt (heute Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau, LGRB) mit Hilfe einer finanziellen Förderung seitens der Stadt ein Baugrundkartenwerk. Baugrundaufschlussdaten wurden zusammengetragen, archiviert, in einer Bohrkarte erfasst und für die Herstellung von Baugrundgeologischen Karten ausgewertet. Der Erläuterungsband "Der Baugrund von Stuttgart" vervollständigte das Baugrundkartenwerk. Die letzten in analoger Weise erstellten Aufschluss- und Baugrundkarten erschienen 1979. Der Erläuterungsband ist seit Langem vergriffen.

Der Bestand an Baugrundaufschlussdaten beim LGRB hat sich für das Stadtgebiet Stuttgart bis heute auf mehr als 16 000 erhöht. Dies und die Möglichkeit der digitalen Datenverarbeitung gaben den Anstoß, das gesamte Baugrundkartenwerk zu überarbeiten, neu zu gestalten und in digitaler Form anzubieten.

Entsprechend dem früheren Baugrundkartenwerk besteht auch die Neufassung aus einer Baugrundaufschlusskarte mit lagegenauer Abbildung der Aufschlüsse, einer Baugrundgeologischen Karte, die den Schichtaufbau des Untergrunds darstellt und einem Erläuterungsband, der einen Überblick über die Baugrund- beziehungsweise Untergrundverhältnisse in Stuttgart vermitteln soll. Einzelne Kapitel darin widmen sich den Baugrundeigenschaften, der Geologie des Hohlraumbaus (Tunnel- und Stollenbau) aus historischer und aktueller Sicht und den Grundwasserverhältnissen in Stuttgart. Der Textband ist mit Zeichnungen und Bildern illustriert.

Die Baugrundkarte wird sukzessive erstellt. Derzeit liegen der Erläuterungsband und 14 Karten vor. Weitere Karten werden in den nächsten drei bis fünf Jahren fertig gestellt. Die Karten werden über eine CD in den Formaten tif und pdf angeboten.
Der Vertrieb und das Preismodell der Baugrundkarte wird sich diesen zeitlichen Vorgaben anpassen.

Die erste Auflage umfasst den Erläuterungsband mit 14 Karten als CD zum Preis von 70 Euro. Die zweite Auflage besteht aus dem Erläuterungsband mit allen Karten als CD zum Preis von 150 Euro. Als separate Auflage wird der Erläuterungsband ohne CD zum Preis von 30 Euro erscheinen. Den Erläuterungsband ohne CD, dafür mit Kartenausschnitt gibt es dann zum Preis von 50 Euro.

LHS TalkesselVergrößern
Talkessel Stuttgart - Foto: Stadt
Der Baugrund von StuttgartVergrößern
Der Baugrund von Stuttgart - Foto: Stadt