Presse
  •  

Professor Dr. Peter Merkle 70

07.08.2013 Personalien
Der frühere Ärztliche Direktor der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie des Zentrums für Chirurgie am Katharinenhospital Stuttgart, Professor Dr. Peter Merkle, feiert am Donnerstag, 21. August, seinen 70. Geburtstag.

Der 1943 in Mannheim geborene Mediziner studierte nach dem Abitur an den Universitäten Freiburg und München. 1967 legte er das Staatsexamen ab, 1968 promovierte er. Der Approbation 1969 folgten 1975 die Anerkennung als Chirurg und 1979 die Anerkennung der Teilgebietsbezeichnung Kinderchirurgie. 1976 habilitierte Merkle für das Fach Chirurgie, im Juni 1980 wurde er zum Professor ernannt. Von 1982 bis 1985 war er Leitender Oberarzt der Abteilung Allgemeine Chirurgie, Unfallchirurgie mit Poliklinik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 1985 übernahm er als Ärztlicher Direktor die Leitung der damaligen Klinik für Allgemeinchirurgie des Zentrums für Chirurgie am Katharinenhospital Stuttgart. Professor Merkle hat sich durch seine fast 20-jährige Tätigkeit am Katharinenhospital und zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen einen herausragenden Ruf als Mediziner und Wissenschaftler erworben.
Zu den Aufgaben der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie im Zentrum für Chirurgie des Katharinenhospitals gehört die Diagnostik und Therapie gastrointestinaler, onkologischer und endokriner Erkrankungen im Erwachsenenalter. Zahlreiche Operationen werden minimal-invasiv durchgeführt. Zu den Schwerpunkten der Klinik gehören darüber hinaus auch Implantationen von Herzschrittmachern und Nierentransplantationen.