Presse
  •  

Broschüre zum Wissensstandort Stuttgart erschienen

23.08.2013 Bildung
Die Landeshauptstadt Stuttgart verfügt über eine vielfältige Bildungs- und Forschungslandschaft. Dazu hat die Stadt jetzt eine Broschüre herausgegeben, die die wichtigsten Hochschulen und Forschungseinrichtungen vorstellt.

Sie richtet sich an Wissenschaftler und Forscher, Lehrende, Doktoranden und natürlich auch an Studierende, die sich für ein europäisches Wissenschafts- und Forschungszentrum ersten Ranges, wie es Stuttgart darstellt, interessieren. Wer sich erste Informationen zum Wissensstandort Stuttgart und seinen Angeboten verschaffen will, findet in dem vorliegenden Heft grundlegende Daten und Fakten. Insgesamt 33 Institutionen - Universitäten, Akademien, Institute und Forschungszentren - stellen sich mit ihrer Geschichte und Ausrichtung, ihren Geschäftsfeldern, Schwerpunkten und Forschungsprogrammen sowie den Studiengängen und Abschlüssen selbst vor. 

Prominente "Stuttgarter"

Wer gerne wissen möchte, wie sich Stuttgart zu einem Zentrum der Luft- und Raumfahrtforschung entwickelt hat, weshalb die Stadt ein innovatives Pflaster auch für wissenschaftliche Neugründungen ist und warum Kooperationen den Standort auch in Zukunft sichern, dem geben prominente "Stuttgarter" wie etwa der ehemalige Weltraumastronaut Prof. Dr. Ernst Messerschmid, der Gesellschafter des international agierenden Unternehmens Trumpf, Prof. Dr. Berthold Leibinger, oder der Nobelpreisträger für Physik, Prof. Dr. Klaus von Klitzing, Auskunft.

"(Mehr als) Zehn gute Gründe"

Mit "(Mehr als) Zehn guten Gründen" wirbt die Broschüre für eine wissenschaftliche Betätigung in Stuttgart: Eine Besonderheit der Universitätsstadt sind die seit vielen Jahrzehnten bestehenden engen und effektiven Vernetzungen von Bildung, Forschung und Produktion in einer der leistungsfähigsten Wirtschaftsregionen Europas.

Internationale Prägung der Stadt

Ein weiterer Pluspunkt ist die internationale Prägung der Stadt, die Neuankömmlingen weiterhilft. Kinderfreundlichkeit, vielfältige kulturelle Angebote sowie zahlreiche Natur-, Freizeit- und Sportmöglichkeiten in einer der sichersten und grünsten Großstädte Deutschlands ergänzen die Aufzählung.

72-seitige Broschüre

Erhältlich ist die 72-seitige Broschüre, die die städtische Abteilung Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Referentin für Wissenschaft und Hochschulen erarbeitet hat, kostenlos bei Susann Neupert, E-Mail susann.neupert@stuttgart.de, sowie als Download im Internet unter www.stuttgart.de/studenten-wissenschaftler. Dort befinden sich weitere Infos zum Thema Bildung und Wissenschaft - Zugang auch als QR-Code auf der Rückseite der Broschüre. Die Homepages und Kontaktadressen der einzelnen Institutionen liefern bei Bedarf weitere Daten und Fakten für die Interessierten.