Presse
  •  

Stromsparen leicht gemacht: Kostenlose Energiesparberatung durch das Amt für Umweltschutz

06.09.2013 Aktuelles
Egal ob es die letzte Strom- oder Heizkostenabrechnung oder die Suche nach geeigneten Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden ist: Jeder Tipp ist hilfreich, wenn es darum geht, Strom zu sparen.
Das Amt für Umweltschutz sucht für das Forschungsprojekt "Stadt mit Energieeffizienz" insgesamt 250 Stuttgarter Haushalte, die sich an einer kostenlosen Energieberatung beteiligen möchten. Die Teilnehmer erhalten eine vielseitige Beratung und Unterstützung, wie Strom gespart werden kann.

Die Landeshauptstadt hat sich zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch in Stuttgart bis zum Jahr 2020, bezogen auf den Verbrauch des Jahres 1990, um 20 Prozent zu reduzieren. Gleichzeitig soll die Nutzung von erneuerbaren Energien auf 20 Prozent gesteigert werden. Trotz vorhandenem Industriesektor haben die Privathaushalte mit 50 Prozent den größten Anteil am Energieverbrauch in Stuttgart. Das angestrebte Energieziel kann daher nur mit Hilfe der Stuttgarterinnen und Stuttgarter erreicht werden.

Bei der kostenlosen Energiesparberatung erfasst das Amt für Umweltschutz energierelevante Daten zum Stromverbrauch, zu Heizung und Mobilität. Mit Hilfe der gewonnenen Daten erhält jeder Haushalt eine kostenlose, individuelle Energieberatung und eine Liste mit Maßnahmen zur Energieeinsparung. Die Befragung und die Beratung wird von der Firma Omniphon GmbH durchgeführt.

Die Beratung läuft dabei in zwei Schritten ab:
Beim ersten Termin werden die Daten zum baulichen Zustand des Gebäudes, zur technischen Ausstattung des Haushalts und zu den Strom-, Heiz- und Wasserkosten in der Wohnung aufgenommen. Auch die individuelle Mobilität hat einen entscheidenden Anteil am Energieverbrauch. Daher ist es für eine umfassende Beratung notwendig, dass alle zum Haushalt gehörenden Personen, die älter als zehn Jahre sind, eine Woche lang alle zurückgelegten Wege dokumentieren.

Etwa zwei bis vier Wochen nach dem ersten Termin erhalten alle teilnehmenden Haushalte ihre persönliche Energiesparmappe, in der das Energiesparpotenzial und mögliche Maßnahmen dargestellt sind. Alle Maßnahmen enthalten Berechnungen zu Kosten und Nutzen. Bei einem zweiten Termin werden die möglichen Energiesparmaßnahmen vom Berater persönlich erläutert. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Haushalt sich in Stuttgart befindet und die Abrechnungen für Strom und Heizung möglichst der beiden letzten Jahre vorliegen. Die Anmeldungen nimmt Peter Bühle, Amt für Umweltschutz, Telefon 216-8 87 18 oder E-Mail poststelle@stuttgart.de, entgegen. Informationen zum Projekt "Stadt mit Energieeffizienz" gibt es im Internet unter SEE: Beratung der Haushalte.