Presse
  •  

Bürgermeister Wölfle ehrt Dr. Henn-Beilharz

04.10.2013 Ehrungen
Werner Wölfle, Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser, hat am Freitag, 4. Oktober, Dr. Albrecht Henn-Beilharz mit der Ehrenmünze der Landeshauptstadt Stuttgart ausgezeichnet.
Als Leitender Notarzt hat Henn-Beilharz beharrlich für eine stetige Verbesserung der Notfallrettung in Stuttgart gearbeitet. "Mit Ihrer riesigen Erfahrung sind Sie dort ein unersetzlicher Mitarbeiter", sagte Bürgermeister Wölfle. Dr. Henn-Beilharz berät alle im Rettungsdienst beteiligten Organisationen und die Integrierte Leitstelle Stuttgart in allen fachlichen Belangen.

"Die Umstrukturierung des Notarztdienstes der Landeshauptstadt Stuttgart zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Hilfsfristen im Juli 2010 trägt Ihre unverkennbare Handschrift. Hierfür spreche ich Ihnen in meiner Eigenschaft als Vorsitzender des Verbandes der Krankenhäuser meinen besonderen Dank für die fachlich fundierte Begleitung der Verhandlungen zu einer Stuttgarter Rahmenvereinbarung mit den Krankenkassen aus", so der Krankenhausbürgermeister weiter. Der Geehrte sei einer der Motoren bei der landesweit einheitlichen Dokumentation nicht nur von Anästhesie-Leistungen, sondern auch von Notarzteinsätzen. Er habe damit einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Anästhesie und Notfallmedizin geleistet. Seit der Einführung der Prüfung für die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin steht er der Ärztekammer als Prüfer zur Verfügung. In der Arbeitsgemeinschaft der südwestdeutschen Notärzte war er über viele Jahre als Vertreter der Region Nordwürttemberg im Vorstand tätig und übernahm vor zwei Jahren die Position des Schatzmeisters.

Dr. Henn-Beilharz ist führend im Projekt Intensivtransportwagen für die Verlegungen von schwerkranken Patienten zwischen zwei Kliniken. 2005 in der Region Stuttgart erprobt, wurde das System nach den gesammelten Erfahrungen für ganz Baden-Württemberg eingeführt. "Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass der Stuttgarter Intensivtransportwagen auch nach dem Ausstieg der Kollegen aus Ruit täglich mit hoch qualifizierten Ärzten der Anästhesie des Katharinenhospitals ausrücken kann."

Der Leitende Notarzt der Landeshauptstadt hat den am Samstag, 5. Oktober, zum zweiten Mal stattfindenden Stuttgarter Notfalltag im Rathaus und auf dem Marktplatz mitbegründet und mitorganisiert. "Über die ganzen Jahre zeigten in Stuttgart und der Region viele notfallmedizinische Fortbildungen Ihre Handschrift", so Wölfle.

Dr. Albrecht Henn-Beilharz begann 1982 in der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, 1988 wurde er Oberarzt. 2006 folgte die Ernennung zum Leitenden Oberarzt und ständigen Vertreter des Leitenden Arztes der Klinik. In Stuttgart war er maßgeblich am Aufbau der Leitenden-Notarzt-Gruppe beteiligt, deren Sprecher er seit 2007 ist.