Presse
  •  

Zuffenhausen-Rot schließt "Soziale Stadt" ab

07.10.2013 Soziales
Nach zehn Jahren schließt der Stadtteil Zuffenhausen-Rot das Programm "Soziale Stadt" ab. Dies wird mit einem Festakt im Rahmen des Roter Herbstfestes am Samstag, 12. Oktober, gefeiert. Der Bürgerverein Stuttgart-Rot e. V. lädt ein.

In und um das Bürgerhaus, Auricher Straße 34 A, haben die Vereine und Einrichtungen aus Rot ein buntes Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Von 13 bis 23 Uhr gibt es ein internationales Angebot an Speisen und Getränken, Kinderprogramm, Musik und Tanz.

Ehrenamtliche gewürdigt

Im Rahmen eines Festakts um 14 Uhr würdigen Oberbürgermeister Fritz Kuhn und der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Matthias Hahn, die Leistungen der Ehrenamtlichen der "Sozialen Stadt", die sich über viele Jahre in der offenen Bürgerbeteiligung engagiert haben.

Positiv verändert

In den vergangenen zehn Jahren hat sich Rot in vielerlei Hinsicht sehr positiv verändert. Im Bund-Länder-Programm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Die Soziale Stadt", standen Fördermittel in Höhe von 10,6 Millionen Euro für Investitionen zur Verfügung, wovon 60 Prozent von Bund und Land beigetragen wurden. Zusätzlich konnten Mittel für soziale Projekte aus angegliederten Programmen für Rot akquiriert werden.

Verwandte Themen