Presse
  •  

OB Kuhn leitet Delegationsreise nach Lodz

09.10.2013 Aktuelles
Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Stuttgart-Lodz wird eine Delegation unter der Leitung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Partnerstadt vom 10. bis 13. Oktober besuchen. Mit dabei sind neben den Stadträtinnen und Stadträten von Gemeinderatsfraktionen auch Vertreter der Stadtverwaltung und von Institutionen wie etwa dem Stadtjugendring, der Jörg-Ratgeb-Schule oder des Renitenztheaters.

"Ich freue mich, erstmals mit einer Delegation des Gemeinderats eine Partnerstadt zu besuchen", erklärte Oberbürgermeister Fritz Kuhn vor der Reise am Mittwoch, 9. Oktober. Städtepartnerschaften seien ein wichtiger Baustein im Geflecht der internationalen Beziehungen, die Stuttgart, auch jenseits von Städtepartnerschaften, mit vielen Ländern unterhalte. Er wolle bei solchen Reisen immer darauf achten zu erfahren: "Was können wir von unseren Partnern lernen und was kann Stuttgart anbieten." Kuhn sagte: "Die Städtepartnerschaft mit der polnischen Großstadt Lodz ist von besonderer Bedeutung, denn sie hat noch vor dem Mauerfall - mindestens auf kommunaler Ebene - zur Versöhnung der beiden Völker beigetragen." Er sei gespannt auf die Begegnungen mit Vertretern aus Politik, Stadtverwaltung, Wirtschaft und Kultur.

Kooperation zahlreicher Institutionen

1988 waren die Partnerschaftsurkunden nach zweijähriger Vorbereitung von den damaligen Oberbürgermeistern Manfred Rommel und Jaroslav Pietrzyk unterzeichnet worden. Nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" konnte Stuttgart Lodz beim Aufbau einer kommunalen Selbstverwaltung unterstützen. Neben den Kooperationen zahlreicher Institutionen, wie etwa des Stadtjugendrings, von Schulen und ehrenamtliche Vereinen, arbeiten auch die Verwaltungen der beiden Städte heute eng in verschiedenen Netzwerken und Programmen zusammen, wie beispielsweise "Cities for Children" oder den EU-Projekten Comenius und EURIS, die sich mit Schüleraustausch beziehungsweise mit einer überregionalen Innovationsförderung beschäftigen.

Drittgrößte Stadt Polens

Lodz ist mit rund 750 000 Einwohnern die drittgrößte Stadt und das ehemalige Textilzentrum Polens. Heute dominieren die Unterhaltungs- und Elektronikbranche. Die Stadt entwickelt ihren Dienstleistungssektor und bietet eine umfangreiche und vielfältige Kulturszene. Sie besitzt eine große Universität mit zirka 40 000 Studenten und eine international renommierte Filmhochschule.

Gegenbesuch in Stuttgart

Als Gegenbesuch wird eine Delegation aus Lodz vom 18. bis 22. Oktober nach Stuttgart kommen. Und am 19. Oktober wird sich im Rathaus alles um die Partnerstadt drehen: Im Rahmen der Stuttgartnacht werden sich Kunst und Kulinarik, Musik und Mode aus Lodz den Besuchern präsentieren.

Verwandte Themen