Presse
  •  

Stuttgarts schönste Dahlie gekürt

11.10.2013 Kultur
Bei der Wahl zu Stuttgarts schönster Dahlie im Höhenpark auf dem Killesberg hat sich die Mehrheit der Teilnehmer für die Sorte "Otto Dix" entschieden.

Das verkündete der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Volker Schirner, gemeinsam mit Georgios Kalpakidis, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Karl-Schubert-Schule. Der Förderverein der Karl-Schubert-Schule erhält den Erlös aus dem Verkauf der Dahliensträuße und unterstützt damit unter anderem Inklusionsprojekte für geistig behinderte Kinder. Im Anschluss losten einige Kinder und zwei Lehrer der Karl-Schubert-Schule die Gewinner der Sachpreise unter den Teilnehmern aus.

Purpurrosafarbene Semi-Kaktus-Dahlie

Insgesamt entfielen 252 der 4566 eingereichten Stimmen auf die purpurrosafarbene Semi-Kaktus-Dahlie "Otto Dix", die der deutsche Züchter Paul Panzer im Jahr 1956 auf den Markt gebracht hat. Platz zwei erreichte die Semi-Kaktus-Dahlie "Cycloop" mit 218 Stimmen, die 1954 vom niederländischen Betrieb Weijers Niederlanden gezüchtet wurde. Für die Semi-Kaktus-Dahlie "Stuttgart", gezüchtet 2005 von Erhard Schulz aus Gomaringen, stimmten insgesamt 210 Personen.

Preise für die Gewinner

Nach der Bekanntgabe der schönsten Dahlie wurden unter den Höhenpark-Besuchern, die für "Otto Dix" gestimmt hatten, folgende Preise ausgelost: Als erster Preis ein Jahresabonnement der Zeitschrift "Gartenpraxis". Für Platz zwei gab es eine praktische Gartenschere. Der dritte Preis war ein Weinpräsent vom Stuttgarter Weingut.

Am Sonntag, 13. Oktober, verkaufen die Gärtner im Höhenpark Killesberg von 10 bis etwa 14 Uhr Dahliensträuße.