Presse
  •  

Sanierung der Kita Linzer Straße vor dem Abschluss

14.10.2013 Bauen
Die Sanierung der Kindertageseinrichtung Linzer Straße 96 in Feuerbach macht gute Fortschritte. Zwischen dem 4. und 7. November soll das Linzerhaus wieder bezogen werden.
Im vergangenen Jahr verteilte sich durch ein gelöstes Abflussrohr Abwasser über die gesamte Bodenfläche des Fundaments der Kita. Deshalb mussten Ende November 21 Kinder eine große Containeranlage als Ausweichquartier beziehen. Die Sanierungsarbeiten begannen im Dezember. Der komplette Fußbodenaufbau sowie Verkleidungen und Beplankungen der unteren Wandbereiche mussten entfernt werden. Nachdem der Bodenaufbau entfernt worden war, wurden dann weitere, vorher nicht sichtbare Wasserschäden an der Außenwand, an einer tragenden Innenwand und an den Schwellenhölzern entdeckt. Diese mussten allerdings durch äußere Einflüsse wie Regen- oder Grundwasser bereits schon zuvor über einen längeren Zeitraum entstanden sein.
Durch die neu entdeckten Schäden und die damit verbundenen Gutachten und versicherungsrelevanten Abklärungen verlängerte sich die ursprünglich geplante Bauzeit um fünf Monate. Im Mai 2013 war deshalb absehbar, dass die Kinder leider nicht vor Ende Oktober 2013 würden zurück ziehen können.

Die Sanierung verläuft seitdem planmäßig. Die Rohbauarbeiten sind nun nahezu abgeschlossen, sodass ab der Kalenderwoche 43 die Maler und Bodenleger arbeiten können. Mitte Oktober werden dann die WC-Trennwände und die Küche wieder eingebaut. Im Anschluss daran sind die Fertiginstallationen von Sanitär- und Elektroarbeiten sowie eine umfassende Reinigung bis zum 24. Oktober geplant. Danach wird in Absprache mit dem Gesundheitsamt die Raumluft gemessen. Wenn das Ergebnis nach etwa einer Woche positiv ausfällt, kann der Einzug starten.


Verwandte Themen