Presse
  •  

25 Jahre erfolgreiche Partnerschaft - Delegation aus Lodz besucht Stuttgart

18.10.2013 Aktuelles
Vom Freitag bis Dienstag, 18. bis 22. Oktober, ist eine offizielle Delegation der polnischen Partnerstadt Lodz unter der Leitung der Stadtpräsidentin und Oberbürgermeisterin Hanna Zdanowska in Stuttgart.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn begrüßte seine Amtskollegin am Freitagmorgen in seinem Büro im Rathaus. Er war selbst erst in der Woche davor mit einer Stuttgarter Delegation in Lodz gewesen und freute sich über den Gegenbesuch, um den polnischen Gästen die Landeshauptstadt zeigen zu können.

Die beiden Stadtoberhäupter besuchten anschließend mit der Delegation das Neue Schloss, wo der baden-württembergische Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, Peter Friedrich, mit dem Marschall der Woiwodschaft Lodzkie, Witold Stepien, eine gemeinsame Absichtserklärung für eine vertiefte Zusammenarbeit unterzeichnete.

Grundlage dafür sind unter anderem die beiden erfolgreichen Städtepartnerschaften im Land zwischen Stuttgart und Lodz sowie Esslingen und Piotrkow Tribunalski, einem wichtigen Wirtschafts- und Verwaltungsstandort in der Woiwodschaft. 

OB Kuhn hielt eine kurze Rede zur 25-jährigen Partnerschaft mit der Stadt Lodz und zur Bedeutung der neuen Kooperation des Landes für Stuttgart.  

OB Fritz Kuhn mit Hannah ZdanoowskiVergrößern
OB Fritz Kuhn begrüßt seine Amtskollegin aus Lodz, Hanna Zdanowska, in seinem Dienstzimmer im Rathaus. Foto. Stadt Stuttgart / Leif Piechowski

Besuch einer Schule

Die Delegation besuchte anschließend die Kaufmännische Schule Nr.1, die eine erweiterte Partnerschaft mit der Sekundarschule Nr.3 in Lodz eingegangen war. Neben den Schulleitern hatte auch OB Kuhn das entsprechende Dokument dort unterzeichnet.

Beim Vorempfang im Festsaal des Rathauses am Freitagnachmittag trafen die Gäste aus Polen auf Mitglieder der Stuttgarter Delegation, die vom 10. bis 13. Oktober in der Partnerstadt gewesen war. Ebenfalls dabei war die Generalkonsulin für Polen Justyna Lewanska.

Festakt 25 Jahre Partnerstadt

Oberbürgermeister Kuhn eröffnete danach im Großen Sitzungssaal den Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft.

In seiner Ansprache würdigte er die Erfolge und die solide Grundlage der Städtepartnerschaft und sagte: "Unsere Städtepartnerschaft ist für die Menschen in beiden Städten wichtig und bedeutend. Sie hat noch vor dem Mauerfall auch zur Versöhnung der beiden Völker beigetragen. Dass heute Jugendliche, Sportler, Künstler oder Wissenschaftler über die Grenzen hinweg Kontakte pflegen, war lange Zeit nicht selbstverständlich. Eine erfolgreiche Partnerschaft kann nicht von oben verordnet werden. Mein Dank gilt daher den vielen Menschen in beiden Städten, die ehrenamtlich Zeit und Arbeit in dieses Zukunftsprojekt investiert haben und noch weiter investieren werden."

Oberbürgermeisterin Hanna Zdanowska dankte Kuhn für die Einladung nach Stuttgart und trug sich anschließend in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein.

Ehrenplakette für Ursula Olszowski

Im Rahmen des Jubiläums verlieh der OB dann die Ehrenplakette 2013 der Landeshauptstadt Stuttgart an Ursula Olszowski. Die Rentnerin aus Mühlhausen bekam die Auszeichnung für ihr Engagement um die Städtepartnerschaft mit Lodz. "Die Ehrenplakette zeichnet freiwilliges  Engagement aus, das in Art und Umfang vorbildlich ist", zitierte Kuhn aus der Stiftungssatzung.

"Ursula Olszowski hat sich durch ihr ausdauerndes Engagement um die Städtepartnerschaft mit Lodz und damit auch um das deutsch-polnische Verhältnis außerordentlich verdient gemacht. Ich freue mich besonders, ihr diese Auszeichnung gerade bei der Jubiläumsfeier zur Städtepartnerschaft überreichen zu können", sagte Kuhn.  

Die in Oberschlesien geborene 81-Jährige kam im Jahr 1987 nach Stuttgart und verschrieb sich der Kulturvermittlung zwischen den beiden Völkern. Neben der Städtepartnerschaft engagierte sie sich auch für die Deutsch-Polnische Gesellschaft. Den Verein "Treffpunkt Polen" gründete sie selbst und setzte sich auch aktiv für die Vermittlung von Schul- und Jugendpartnerschaften sowie bei kulturellen Aktivitäten ein.

Als Begründung ihres Einsatzes gab Olszowski stets an, die Jugend Europas liege ihr sehr am Herzen. Nur wenn sich die Jugendlichen Europas gegenseitig verstünden, davon ist sie überzeugt, könne die Europäische Union zusammenwachsen.

Mit einem Stehempfang vor dem Panoramafenster im vierten Stock des Rathauses und vielen Gesprächen zwischen Deutschen und Polen, Lodzern und Stuttgartern und zwischen Freunden klingt der Festakt zum 25jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft aus. 

Besuch im Mercedes Benz Museum

Am Samstagnachmittag wird Oberbürgermeister Kuhn zusammen mit seiner Amtskollegin Zdanowska das Mercedes Benz-Museum besuchen und an einer Führung für die Delegation teilnehmen. Danach ist geplant, dass die Lodzer Oberbürgermeisterin die Heimreise anritt, während auf ihre Delegation noch zwei Tage interessantes und reichhaltiges Programm warten. 

Ein Nacht für Lodz im Rathaus

Am Samstagabend schließlich steht das ganze Rathaus bei der Stuttgartnacht im Zeichen von Lodz und der polnischen Kultur: Es gibt Tanzshows, Kabarett, Konzerte, Filme und Künstlermärkte sowie Workshops und Mitmachaktionen in den Bereichen Kunst, Kunsthandwerk, Mode, Textilkunst und Design. Oberbürgermeister Kuhn und die Mitglieder der Delegation werden ebenfalls anwesend sein.