Presse
  •  

Salzige Tage im MineralBad Cannstatt

22.10.2013 Aktuelles
Das MineralBad Cannstatt mit Stuttgarts einziger Thermalsole legt von Montag, 28. Oktober, bis Sonntag, 3. November, den Schwerpunkt auf Entschlackung und Regeneration. In der Saunalandschaft können sich die Besucher auf Peelings mit Salz und Heilerde im Dampfraum freuen.
Diese Form der Hautpflege hat eine desinfizierende und entschlackende Wirkung und hilft dabei, die Abwehrkräfte in der kalten Jahreszeit zu stärken. Anwendung und Wirkung der Abriebe werden von speziell geschulten Mitarbeitern eingehend erklärt.

Erholung findet der Besucher außerdem in der Außensauna. Bei einem Meditationsaufguss mit sanfter Entspannungsmusik oder bei einer Klangschalenzeremonie kann er den Saunatag genießen.

Die Dampfbad- und Saunalandschaft im MineralBad Cannstatt umfasst ein russisch-römisches Dampfbad mit Warmluftraum (60 Grad Celsius), einen Heißluftraum (70 Grad Celsius) und einen Dampfraum mit 40 Grad Celsius.
Außerdem gibt es eine Meditationssauna mit Musik- und Farblicht-Therapie (50 bis 60 Grad Celsius), eine Aromasauna (70 bis 80 Grad), eine Finnische Sauna (90 Grad Celsius) sowie eine Außensauna mit 95 Grad, beide mit Handaufguss.

Die Cannstatter Spezialität - 36 Grad warme Sole sowie natürliches Mineralwasser von 16 bis 18 Grad - sprudelt in den Tauch-, Kalt- und Warmbecken der Saunalandschaft und der Kneippstation im Bad.
Das MineralBad Cannstatt, Sulzerrainstraße 2, ist mit der S-Bahn Linie S1, S2 und S3 bis Haltestelle Bahnhof Bad Cannstatt sowie mit der Stadtbahn Linie U2 bis Haltestelle Kursaal zu erreichen.


 

Weitere Informationen