Presse
  •  

Fachtagung zur Arbeitsmarktpolitik

05.11.2013 Soziales
Die Stuttgarter Sozialunternehmen laden zur Fachtagung "Pro Arbeit 2013 - Arbeitsmarkt zwischen Fachkräftemangel und Langzeitarbeitslosigkeit" am Mittwoch, 20., und Donnerstag, 21. November, ein.

Interessenten können sich noch bis Mittwoch, 13. November, unter Telefon 273 01 140 oder E-Mail proarbeit@neuearbeit.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Am Mittwoch, 20. November, werden von 14 bis 16.30 Uhr an verschiedenen Orten Workshops zu aktuellen Themen der Arbeitsmarktpolitik angeboten. Im Stuttgarter Rathaus geht es zum Beispiel um das Thema "Willkommenskultur im Arbeitsmarkt. Auch für unsere Mitbürger/-innen mit Migrationshintergrund?". Im Rahmen dieses Workshops werden die Stuttgarter Projekte "Xenos", "Meslek Yolu", das "IQ Netzwerk" sowie das ESF Programm "Sprache und Beruf" vorgestellt.

Im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, gibt es am zweiten Tagungstag von 8.30 bis 16.30 Uhr Referate und Diskussionen. Erster Bürgermeister Michael Föll stellt um 13.30 Uhr die kommunale Arbeitsmarktstrategie vor.

"Pro Arbeit" ist ein etabliertes Forum zum Austausch zwischen arbeitsmarktpolitischen Akteuren aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft und wird seit dem Jahr 2000 von der Landeshauptstadt Stuttgart, Referat WFB / Arbeitsförderung unterstützt. Das Programm sowie weitere Informationen finden sich im Internet unter www.proarbeit-stuttgart.de.