Presse
  •  

Radel-Thon unterstützt zwei Stuttgarter Projekte

19.11.2013 Aktuelles
Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Isabel Fezer, Günther Kuhnigk, Leiter des Amts für Sport und Bewegung, und AOK-Geschäftsführer Christian Kratzke haben am Dienstag, 19. November, im Auftrag der Arbeitsgruppe Radel-Thon einen Scheck in Höhe von 5568 Euro an zwei Projekte überreicht.

Der Erlös der Radel-Thon Spende 2013 geht an das Projekt Radlabor des Körperbehinderten-Vereins Stuttgart und an das Tandemprojekt an der Betty-Hirsch-Schule der Nikolauspflege.

Im Rahmen des Radlabors, einem inkludierenden, schulübergreifenden Projekt, treffen sich Schüler der Schule für Körperbehinderte Stuttgart-Vaihingen und der freien evangelischen Schule Stuttgart-Vaihingen sowie Mitglieder des Alex-Clubs zu verschiedenen Aktionen und Unternehmungen rund ums Rad.

Das Tandemprojekt an der Betty-Hirsch-Schule der Nikolauspflege ermöglicht Blinden und Sehenden gemeinsame Radtouren. Vom Spendenerlös sollen neue "Handbikes" finanziert werden.

Radel-Thon: Spendenübergabe für außergewöhnliche RadangeboteVergrößern
Scheckübergabe: (von links) Monika Merli, Körperbehindertenverein Stuttgart, Bürgermeisterin Isabelle Fezer, Schüler Maximilian Maag, Christian Kratzke und Alfred Müller-Kattenstroth. Foto: Kern

Sozial und sportlich

Bürgermeisterin Fezer würdigte die Arbeit der Initiativen: "Dieses Jahr werden mit dem Erlös des Radel-Thons zwei Projekte gefördert. Die Unterstützung erfolgt in der Tradition des Radel-Thons klassisch sozial und bei allen Projekten auch bewegungsfördernd. So werden Kultur, soziale Unterstützung, Sport und Spaß gleichermaßen gefördert."

Der Erlös stammt aus dem diesjährigen Verkauf der Radel-Thon-Karte und vom Radel-Thon-Sonntag, der während der Fahrradaktionstage am 12. Mai stattfand. Dabei verwandelte die AOK Stuttgart-Böblingen jeden geradelten Kilometer mit je zehn Cent in bare Münze für den Spendentopf.

Unterstützt wurde der Radel-Thon außerdem von der SV Sparkassen-Versicherung, dem VVS Stuttgart und der Baden-Württembergischen Bank. Insgesamt hat der Radel-Thon bis heute über 200 000 Euro für gemeinnützige Projekte in Stuttgart bereitgestellt.

80 Kilometer rund um Stuttgart

Die Radel-Thon-Karte enthält neben der Radel-Thon-Strecke das gesamte Radwegenetz in Stuttgart, teils auch auf angrenzenden Gemarkungen.

Die ganzjährig befahrbare und gut ausgeschilderte Radel-Thon-Strecke rund um den Stuttgarter Talkessel mit einer Gesamtlänge von etwa 80 Kilometern ist auch in einzelnen Etappen befahrbar.

Der Anschluss an S-Bahnen, Stadtbahnen und die Zahnradbahn ermöglicht von vielen Standorten aus eine bequeme Rückfahrt. Die Karte zeigt alle Haltestellen des VVS entlang der Strecke und informiert über den kostenlosen Transport von Fahrrädern in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Radel-Thon-Karte ist für 5 Euro erhältlich beim i-Punkt in der Königstraße, an der Infothek im Rathaus, im Kundencenter des Stadtmessungsamtes, beim Amt für Sport und Bewegung und einigen Bezirksrathäusern sowie bei den Kundenzentren der AOK Stuttgart-Böblingen. Sie kann auch per E-Mail über radel-thon@stuttgart.de bestellt werden.

Die Initiative Radel-Thon

Die Idee des Radel-Thons geht auf eine Initiative des ehemaligen Amerika-Hauses im Jahre 1991 zurück. In den USA haben sogenannte "Thons" (abgeleitet von Marathon) eine lange Tradition. Dabei geht es nicht darum, den Besten und Schnellsten als Sieger zu küren, sondern zu erleben, dass man mit seiner eigenen Leistung etwas bewegen und Gutes für einen sozialen Zweck tun kann.

Leider werden immer wieder Radel-Thon-Schilder beschädigt oder entfernt. Hinweise über fehlende Radel-Thon-Schilder nimmt Lena Knorr beim Amt für Sport und Bewegung, Telefon 216-59812, E-Mail lena.knorr@stuttgart.de, entgegen.

Spenden können auf das Radel-Thon-Sonderkonto Nummer 2 314 598 der Stuttgarter Radsport-Gemeinschaft, bei der Baden-Württembergischen Bank (BLZ 600 501 01) eingezahlt werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.stuttgart.de/radel-thon.