Presse
  •  

OB Kuhn kandidiert 2014 zum Regionalparlament

26.11.2013 Aktuelles
Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn will im nächsten Jahr zum Regionalparlament kandidieren.

Dies gab Kuhn am Dienstag, 26. November, bekannt. Die Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen zur Listenaufstellung tagt am 1.Februar 2014.

"Stuttgart liegt im Herzen der Region, die Entwicklung der Stadt ist eng verknüpft mit der Entwicklung der Region. Daher muss Stuttgart im Regionalparlament Verantwortung übernehmen. Mein Ziel ist es, die Stuttgarter Interessen zu wahren und zugleich beizutragen, dass es in der Region vorangeht", erklärte Kuhn zu seinen Beweggründen.

"Viele wünschen, dass sich Stuttgart in der Region stärker einbringt. Diesem Wunsch möchte ich gerne nachkommen. Das bedeutet für mich vor allem Kooperation", so Kuhn weiter: "Und Kooperation heißt, auch die Perspektive der anderen zu sehen: die der Landräte, der Oberbürgermeister und des Regionalparlaments."

Intensiv zusammenarbeiten

Der OB verwies darauf, dass er schon heute regelmäßig mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus der Region zusammentreffe, um über gemeinsame Themen zu beraten, wie zuletzt über die Mobilität in der Region. "Die Region kommt nur voran, wenn Städte, Kreise und der Verband intensiv inhaltlich zusammenarbeiten."

Zu den wichtigsten Themen zählt Kuhn den öffentlichen Nahverkehr wie den Verkehr insgesamt, Wohnen und Gewerbeflächen, aber auch Kultur und Tourismus.

"Die Region Stuttgart ist stark als Wirtschafts- und Forschungsstandort, sehr gut in der Kultur, wir bieten Erholung und Genuss. Doch das bringen wir zu selten zusammen. Unsere Konkurrenten sind zum Beispiel Hamburg und München. Aber wir haben keine Chance in diesem Konkurrenzkampf, wenn wir in unserer Region nicht gut zusammenarbeiten", sagte Kuhn.

Regionalwahl am 25. Mai

Die Wahlen zum Regionalparlament finden am 25. Mai 2014 zugleich mit den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg statt. Am selben Tag wird auch das Europaparlament neu gewählt.