Presse
  •  

Umwelt-Fotowettbewerb: Preise verliehen

16.12.2013 Umwelt
Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Matthias Hahn, hat am Montag, 16. Dezember, im Rathaus die Sieger des Umwelt-Fotowettbewerbs "Naturbeobachtungen" geehrt.

Die Ausschreibung richtete sich an alle, die in Stuttgart leben, arbeiten oder studieren. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Amt für Umweltschutz ausgeschrieben und soll durch das intensive Beobachten der Natur zu deren Schutz anregen.

Ein Preisgericht, bestehend aus Stadträten und Vertretern von Naturschutzverbänden sowie einem Berufsfotografen, hatte die Qual der Wahl bei über 200 Einsendungen. Beeindruckend war vor allem die zum Teil herausragende fotografische Qualität. Neben einzelnen Fotos gab es auch Fotomontagen und sogar richtige Fotoalben, die die Natur in Stuttgart auf das Schönste darstellen.

Ergänzend zur Auswahl des Preisgerichts konnte dieses Jahr erstmalig auf der Stuttgarter Facebook-Seite abgestimmt werden. Von allen Bildern, die das Preisgericht ausgewählt hatte, vereinigte das Foto von Sasa Komlen "Libelle hat Mittagessen" die überwältigende Mehrheit der Facebook-Stimmen auf sich und bekam dafür zusätzlich ein Preisgeld von 500 Euro. Das Foto von Sascha Colluci "Das Hexenhäuschen im Weinberg" in der Kategorie Kinder bekam 32 Stimmen und damit ein zusätzliches Preisgeld von 100 Euro.

Gewinner in der Kategorie "Kinder"

Der erste Preis des Preisgerichts in der Kategorie "Kinder" ging an Anna Erxleben von der Merz-Schule für das Bild "Grün zwischen Steinen". Lucca Fischer, auch von der Merz-Schule, hat eine Erdkröte bei sich im Garten fotografiert und dafür den Zweiten Preis bekommen. Calvin David Friedrich hat einen Graureiher im Rosensteinpark gesehen und fotografiert und erhielt dafür den Dritten Preis. Die Preise sind mit 500, 250 und 100 Euro dotiert.

Anerkennungen und einen Preis von je 50 Euro erhielten Georgij Manams, Tess Bahnasawy, Pauline Thüring und Chiara Hay, alle von der Merz-Schule, dazu Sacha Colucci und Mika Rahimi.

Gewinner in der Kategorie "Erwachsene"

In der Kategorie "Erwachsene" wurde ein Weinbergbild von Dieter Hettenbach mit dem ersten Preis prämiert. Der zweite Preis ging an Sasa Komlen für "Libelle hat Mittagessen", auf den dritten Platz folgt Anneliese Stauf mit dem Bild "Mit Schwung ins kühle Nass". Das Preisgeld beträgt 1500, 1000 und 500 Euro.

Anerkennungen mit einem Preisgeld von 100 Euro bekamen Ralf Zink, Christian Berg, Martina Lemke, Martin Staffler, Barbara Viebig-Sax, Dieter Raith, Ulrich Weiß, Dr. Hermann Seitz, Tatjana Glodek und Hartmut Stäcker.

Eine Ausstellung mit allen prämierten Fotos ist bis Donnerstag, 16. Januar, im Foyer des dritten Stocks im Rathaus zu sehen. Außerdem sind die Fotos auf www.stuttgart.de/umweltfotowettbewerb zu sehen.