Presse
  •  

Rolf Zeeb gestorben

07.01.2014 Personalien
Alt-Stadtrat Rolf Zeeb ist am Freitag, 3. Januar, im Alter von 75 Jahren gestorben.
Von 1982 bis 2009 war er Mitglied des Gemeinderats, davon die letzten zehn Jahre als Vorsitzender der FDP-Fraktion. Zeeb vertrat seine Fraktion unter anderem im Ausschuss für Umwelt und Technik und im Sportausschuss. Seine politischen Schwerpunkte waren Wohnen und Arbeiten, Stadtplanung und Verkehr sowie die Förderung mittelständischer Betriebe.

Rolf Zeeb wurde 1938 in Feuerbach geboren und folgte schon früh der vom Urgroßvater 1878 begründeten Familientradition: Nach Mittlerer Reife, kaufmännischer Ausbildung, Schreinerlehre und Gesellenzeit legte er 1960 seine Meisterprüfung im Schreinerhandwerk ab.

1963 trat er in die väterliche Schreinerei ein, die er bald auch leitete. 1979 übernahm er als Inhaber die Verantwortung für die Zeeb Innenausbau GmbH und leitete das Unternehmen über zwei Jahrzehnte erfolgreich. 1999 übergab er die Geschäftsführung seinem Sohn Joachim. Zeeb war stellvertretender Landesinnungsmeister, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft und der Holz-Berufsgenossenschaft (Holz-BG) sowie Vorsitzender des Bundes der Selbständigen, Kreisverband der Handels- und Gewerbevereine (BDS) Stuttgart.

Für seinen Einsatz als Landes- und später Bundesvorsitzender für das "Junghandwerk", der Nachwuchsorganisation junger Handwerker, wurde er bereits 1980 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Für sein vielseitiges Engagement erhielt er 2010 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse.