Presse
  •  

Entwürfe für die Wohnbebauung Stafflenbergstraße werden ausgestellt

04.02.2014 Stadtplanung
Das Gelände der ehemaligen Diakonie-Hauptverwaltung im Gebiet Gänsheide in Stuttgart-Ost soll mit Wohnhäusern bebaut werden. Dafür wurde im Juni letzten Jahres ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb ausgelobt.

Die Entwürfe werden von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 28. März, im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Graf-Eberhard-Bau, Eberhardstraße 10, erstes Obergeschoss, öffentlich ausgestellt. Der Ausstellungsbereich ist an Wochentagen zwischen 8 und 17 Uhr offen.

Das Wettbewerbsgrundstück befindet sich in einer exponierten Lage. Diese erfordert eine qualitativ hochwertige Bebauung und stellt zudem hohe Anforderungen an die Verbesserung des Stadtbildes an diesem Ort. Im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens wurde ein Entwurf gesucht, der die besonderen Potenziale des Ortes hinsichtlich städtebaulicher und architektonischer Qualität, aber auch hinsichtlich Nachhaltigkeit und ökologischer Qualität in optimaler Weise nutzt.

Nach dem Umzug der Diakonie nach Berlin wurde das Wettbewerbsgrundstück von der Archy Nova - Nanz & Rienth Immobilien GmbH übernommen. Das bestehende Hauptgebäude Stafflenbergstraße 78 und das ebenfalls zum Wettbewerbsgebiet gehörende Gebäude Diemershaldenstraße 45 werden derzeit zwischengenutzt.

Die Preisgerichtssitzung fand am 21. November statt, eingereicht waren Arbeiten von zehn der 13 eingeladenen Architekturbüros. Der Entwurf des Büros Molestina aus Köln erhielt den 1. Preis, der Entwurf des Büros Cook Haas Z. aus Stuttgart erhielt den 2. Preis und der Entwurf des Büros Klaus Grübnau, Architekturagentur aus Stuttgart erhielt den 3. Preis. Das Preisgericht hat dem Auslober einstimmig einen der drei ersten Preise zur Realisierung empfohlen.