Presse
  •  

Kompositionspreis verliehen

10.02.2014 Ehrungen
Peter Gahn und Christian Billian sind am Samstag, 8. Februar, im Stuttgarter Theaterhaus mit dem 58. Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart ausgezeichnet worden.

Das Radiosinfonieorchester Stuttgart führte zu diesem Anlass Gahns Preisträgerwerk "Nachtsicht II" für Orchester, Sprecher und/oder Live-Elektronik ad lib. (2011) auf. Zusätzlich waren seine "Nachtsicht I - Version für Sprecher, Schlagzeug und Elektronik" mit dem Ensemble Recherche, dem Elektronik-Solisten Sebastian Berweck und der Sprecherin Susanne Weckerle sowie das zweitplazierte Werk "Unwuchten für Klarinette, Violoncello, Klavier und Schlagzeug" (2010/11) von Billian zu hören.

Der erste Preis ist mit 8000, der zweite mit 4000 Euro dotiert. Um den 58. Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart hatten sich zehn Komponistinnen und 49 Komponisten mit insgesamt 112 Werken beworben. Die Laudatio hielt Professor Jörg Widmann, Mitglied der Jury.

Der Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart wird seit 1955 in jährlicher Folge ausgeschrieben. Er ist Deutschlands ältester Preis für Komponisten Neuer Musik und - so die Kulturamtsleiterin Dr. Birgit Schneider-Bönninger - "ein sehr besonderer Preis: in einer Zeit geboren, in der das Bewusstsein wuchs, dass Wiederaufbau sich nicht nur auf Wirtschaft beschränken konnte, sondern auch Kultur und Musik Neuanfänge und Chancen brauchen. Auf der Suche nach dem, was für menschliches Leben in einer Stadt unentbehrlich ist, konnten mit dem Kompositionspreis junge Komponistinnen und Komponisten gefördert und die zeitgenössische Musik in das Bewusstsein der Bevölkerung gebracht werden."

In der langen Geschichte des Preises wurden unter anderem Helmut Lachenmann, Peter Ruzicka, Aribert Reimann, Younghi Pagh-Paan und Adriana Hölszky ausgezeichnet. Aktuell ist er mit 12 000 Euro dotiert; er kann in zwei Teilen vergeben werden.

Mitglieder der vom Gemeinderat berufenen Jury waren Hans-Peter Jahn (Vertreter des SWR), Professor Caspar Johannes Walter (Vertreter der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart), Dr. Eleonore Büning (Musikwissenschaftlerin und Musikredakteurin), Andreas Dohmen (Komponist), Professor Jörg Widmann (Komponist und Klarinettist), Dr. Winrich Hopp (Künstlerischer Leiter des "Musikfest Berlin" und der Reihe "Musica Viva" des Bayerischen Rundfunks) und Rebecca Saunders (Komponistin).

Weitere Informationen und Biographien stehen im Internet unter www.stuttgart.de/kompositionspreis.