Presse
  •  

Projektförderung für Stuttgarter Kinder- und Jugendprojekte geht in neue Runde

06.03.2014 Kinder/Jugend
Der Projektmittelfonds "Zukunft der Jugend" bietet in einer neuen Ausschreibungsrunde wieder breite Möglichkeiten, Projekte für und mit Stuttgarter Mädchen und Jungen zu realisieren. Dazu veranstaltet das Jugendamt am Mittwoch, 26. März, um 17 Uhr im Rathaus, Raum 407, einen Informationsabend, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

Künftige Antragstellerinnen und Antragsteller erhalten an diesem Abend Informationen zu den aktuellen Themenschwerpunkten und den Bewerbungsmodalitäten. Um eine Anmeldung unter Telefon 216-55 859 oder per E-Mail an siglinde.bunsen@stuttgart.de wird gebeten.

Auch für das Jahr 2014 hat der Gemeinderat der Ausschreibung zur Förderung von Projekten für und mit Kindern und Jugendlichen durch den Projektmittelfonds "Zukunft der Jugend" zugestimmt.

Ab sofort können Stuttgarter Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Träger und Institutionen aus den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und der Jugendhilfe ihre Projektideen einreichen.

Auch Schulen und Schülermitverwaltungen sind antragsberechtigt. Hier wurde die finanzielle Eigenbeteiligung von bisher 30 auf zehn Prozent gesenkt.

Zielgruppe für die Projekte sind Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche bis 25 Jahren.

Inhalt der Ausschreibung sind sieben jugendrelevante Themenschwerpunkte: Gesundheit, Partizipation, Nachwuchskonzepte im Verein, Medienkompetenz, generationenübergreifende Projekte, aber auch die Auseinandersetzung mit Differenz und Vielfalt sind nach wie vor gefragte Tätigkeitsfelder. Neu ist in diesem Jahr, dass auch Projekte zu Umwelt und nachhaltiger Entwicklung gefördert werden.

Bewerbungsschluss ist der 31. Mai. Die endgültige Auswahl der zu fördernden Projekte trifft der Gemeinderat im Herbst.

Darüber hinaus gibt es jederzeit die Möglichkeit, sogenannte "Ad-hoc-Projekte" mit einer Fördersumme von maximal 2500 Euro einzureichen. Innerhalb von vier bis sechs Wochen wird über die Bewilligung dieser Anträge entschieden.

Jugendliche, die eigene Projektideen haben und finanzielle Unterstützung dafür brauchen, können ebenfalls jederzeit einen Antrag stellen. In der Rubrik "mein ding! - Wir gestalten unsere Zukunft selbst" haben explizit Jugendliche die Möglichkeit, eigene Projekte umzusetzen. Hier beträgt die maximale Fördersumme 2000 Euro, die Jugendlichen sollten mindestens 14 Jahre alt sein.

Ausführlichere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen sind im Internet unter www.stuttgart.de/projektmittelfonds zu finden.


Verwandte Themen