Presse
  •  

Bürgermeisterin Fezer nimmt Spende für Kinderschutzzentrum entgegen

31.03.2014 Soziales
Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Isabel Fezer, hat am Montag, 31. März, im Rathaus einen Scheck in Höhe von 40 000 Euro aus den Händen des Vorstands von "Weihnachtmann & Co.", Thomas Zell, entgegengenommen. Empfänger der Spende ist das Kinderschutzzentrum Stuttgart.

"Mein ganz besonderer Dank gilt dem Verein 'Weihnachtmann & Co.', dessen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ihren Marktstand auf dem letzten Weihnachtsmarkt mit viel Einsatz geführt haben. Zu seinem 40-jährigen Bestehen hat der Verein dabei eine Tombola organisiert, bei der alle Lose verkauft und insgesamt die stolze Summe von 40 000 Euro erzielt werden konnte", sagte Fezer anerkennend.

Die Spende geht an das "Kindertherapiezentrum", das eine therapeutische Unterstützung für Kinder mit Gewalterfahrung bietet, bevor diese Störungen entwickeln. Das Kinderschutzzentrum hat allgemein die Aufgabe, Kinder in- und außerhalb der Familie vor Gewalt zu schützen und Eltern zu unterstützen. Es bietet Beratung und Therapie für Kinder und Jugendliche sowie Eltern und anderen Bezugspersonen von Kindern an, wenn diese von körperlicher, psychischer oder sexualisierter Gewalt und von Vernachlässigung betroffen sind.

Das Zentrum finanziert seine vielen verschiedenen Hilfsangebote - neben der Regelfinanzierung durch die Stadt - auch über Spendengelder von Stiftungen, Vereinen und Privatpersonen.