Presse
  •  

25 Jahre Städtepartnerschaft: OB Kuhn leitet Delegationsreise nach Brünn

01.04.2014 Internationales
Seit 25 Jahren sind Stuttgart und Brünn durch eine Städtepartnerschaft verbunden. Anlässlich dieses Jubiläums wird eine Delegation aus Stuttgart unter der Leitung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn vom 3. bis 6. April 2014 die tschechische Stadt besuchen.

Mit dabei sind neben Stadträtinnen und Stadträten des Gemeinderats auch Vertreter der Stadtverwaltung und von Einrichtungen wie der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, des Fördervereins Schulpartnerschaften Stuttgart-Brünn, des Deutschen Kulturverbands Region Brünn und der Sportkreisjugend.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn würdigte die Städtepartnerschaft mit Brünn im Vorfeld der Reise als eine der lebendigsten internationalen Verbindungen, die Stuttgart pflege.  "Für mich bietet das Jubiläum die Gelegenheit, mich herzlich bei den Bürgerinnen und Bürgern in beiden Städten zu bedanken, die sich seit Jahren ehrenam tlich für die Städtepartnerschaft engagieren und sie mit Leben erfüllen", sagt Kuhn.  Wie lebendig sich diese Partnerschaft entwickelt habe, zeige sich auf verschiedensten Ebenen: "Vor allem junge Menschen nutzen die Chance, über Schüleraustausch oder Jugendbegegnungen Kultur und Alltag des Nachbarlandes und der Partnerstädte kennenzulernen. Orchester musizieren gemeinsam, Fachschulen tauschen sich über pädagogische Fragen aus, Sportvereine laden sich gegenseitig zu Wettbewerben ein, Künstler stellen in der Partnerstadt ihre Werke aus", sagt Kuhn.

Diese Vielfalt spiegelt sich auch im Programm der Delegationsreise wider. Neben dem Empfang durch den Primator der Stadt Brünn, Oberbürgermeister Roman Onderka, sind der Besuch der Messe Brünn, die Besichtigung von Stadtentwicklungsprojekten und verschiedener kultureller und sozialer Einrichtungen vorgesehen. So stehen etwa Treffen im Kontext der EU-Projekte ELAN und 2MOVE2 auf dem Programm, bei denen Stuttgart und Brünn als Partner zusammenarbeiten. Außerdem sind Besuche bei Schulen geplant, die über den Förderverein Schulpartnerschaften Stuttgart-Brünn eng miteinander verbunden sind. Dabei tauschen sich Oberbürgermeister Kuhn und die Mitglieder der Delegation mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort aus und feiern gemeinsam das Jubiläum.

Zweitgrößte Stadt Tschechiens

Ende Juni empfängt Oberbürgermeister Fritz Kuhn den Gegenbesuch aus Brünn, unter der Leitung seines Amtskollegen Roman Onderka.  Zum  Jubiläum haben Stuttgarter Vereine, das Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg und andere Institutionen ein abwechslungsreiches Programm für das Jahr 2014 zusammengestellt. Weitere Informationen sind im Internet unter www.stuttgart.de/bruenn zu finden.

Brünn ist mit seinen rund 380 000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Tschechiens, der Verwaltungssitz der südmährischen Region und Hauptstadt des gleichnamigen Kreises. Primator - diese Funktion entspricht einem Oberbürgermeister - ist seit 2006 der Sozialdemokrat Roman Onderka. Die Textilindustrie war für viele Jahrhunderte der wichtigste Industriezweig in Brünn. Heute spielen Maschinenbau, vor allem aber Handel und die Messe eine wichtige Rolle. Zudem ist Brünn Sitz der Organe der höchsten tschechischen Gerichtsbarkeit und ein bedeutender Wissens- und Forschungsstandort: Rund 80 000 Studenten besuchen eine der sechs universitären Einrichtungen.

Die Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Brünn besteht seit 1989. Der damalige Oberbürgermeister Manfred Rommel unterzeichnete die Urkunde und legte damit den Grundstein für die enge Beziehung zwischen den beiden Städten.