Presse
  •  

Gemeindewahlausschuss lässt alle Wahlvorschläge zu

03.04.2014 Aktuelles
Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 3. April, alle zwölf Wahlvorschläge zugelassen, die für die Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 eingereicht wurden. Die Reihenfolge der Wahlvorschläge richtet sich nach dem Wahlergebnis der Gemeinderatswahl 2009. Neue Wahlvorschläge werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs sortiert.
Die Reihenfolge lautet:

1. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
2. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
3. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
4. Freie Demokratische Partei (FDP)
5. Freie Wähler Kreisverband Stuttgart e.V. (Freie Wähler)
6. Stuttgart Ökologisch Sozial (SÖS)
7. DIE LINKE (DIE LINKE)
8. DIE REPUBLIKANER (REP)
9. Alternative für Deutschland (AfD)
10. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
11. DIE STAdTISTEN (STAdTISTEN)
12. Studentische Liste - junges Stuttgart

Insgesamt stellen sich 668 Bewerber zur Wahl. Auf zehn Listen stehen je 60 Bewerber, auf der Liste der Republikaner sind es 45, auf der Studentischen Liste - junges Stuttgart 23 Bewerber.