Presse
  •  

Schillerdenkmal, Liederhalle und Liederkranz feiern Geburtstag

30.04.2014 Kultur
Das Schillerdenkmal feiert am 8. Mai seinen 175. Geburtstag. Was viele nicht wissen: Im Jahr 1839 schenkte der Stuttgarter Liederkranz das Denkmal den Bürgern der Stadt. In einem großen Festakt enthüllte der Enkel des Dichters, Karl Felix Junot, die Statue.

Angefertigt wurde das Denkmal von dem dänischen Bildhauer Bertel Thorwaldsen, der den Dichter in bescheidener Denkerhaltung darstellte und zugunsten des Liederkranzes auf seinen Lohn verzichtete. Für die Pose der Statue, die dem damaligen Zeitgeist nicht entsprach, erntete der Däne viel Kritik. Die Stuttgarter Bürger hätten Friedrich Schiller lieber in heldenhafter Haltung gesehen. Trotzdem fand das Denkmal weltweit Beachtung und tausende Stuttgarter und Gäste nahmen an der Enthüllung der Statue auf dem Schillerplatz teil.

Während des zweiten Weltkrieges und beim Bau der Tiefgarage unter dem Schillerplatz wurde die Statue jeweils von ihrem Platz entfernt und teilweise im Wagenburgtunnel eingelagert. Die erneuten Aufstellungen des Denkmals fanden stets unter großem Interesse der Öffentlichkeit statt und stärkten die Verbundenheit der Bürger mit der Statue.

Ursprünglich anderer Standort geplant

Heute wie damals ist das Schillerdenkmal Mittelpunkt des Schillerplatzes, auf dem unter anderem dienstags, donnerstags und samstags der Wochenmarkt stattfindet. Umrahmt von den zahlreichen Marktständen ist es beliebter Treffpunkt und Sehenswürdigkeit der Stadt zugleich. Ursprünglich war jedoch nicht der Schillerplatz für das Denkmal vorgesehen, sondern das sogenannte "Schillerfeld", auf dem heute der Hauptbahnhof steht. Da das Land auf dem Gelände jedoch eine Reiterkaserne errichten wollte, musste die Statue auf den "Alten Schlossplatz" ausweichen. Nur schweren Herzens konnte man sich mit der Alternative arrangieren. Das Geld aus dem Verkauf des "Schillerfeldes" erwies sich schließlich als willkommener Ausgleich und floss in die Finanzierung des Denkmals ein.

190 Jahre Liederkranz

Auch der Stuttgarter Liederkranz feiert Geburtstag. 1824 gegründet besteht er heuer 190 Jahre. Aller guten Dinge sind jedoch drei: Daher reiht sich unter die Geburtstagskinder auch noch die Alte Stuttgarter Liederhalle, deren Bau ebenfalls vom Liederkranz initiiert wurde. Sie feiert im Dezember ihr 150-jähriges Bestehen.

Zur Feier der drei Geburtstage stellt der Liederkranz vom 6. bis zum 30. Mai im 3. Obergeschoss des Rathauses Exponate zur Entstehungsgeschichte von Schillerdenkmal und Liederhalle aus dem Archiv des Liederkranzes aus. Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Dienstag, 6. Mai, um 18 Uhr.