Presse
  •  

Menschen mit Behinderung wählen Vertreter

30.04.2014 Soziales
Der "Beirat Inklusion - Miteinander Füreinander" der Stadt Stuttgart wird in diesem Sommer neu gewählt. Zum zweiten Mal können Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung über den Beirat abstimmen, der das Sozialamt in Belangen von Menschen mit Behinderung berät.

Zu der Wahlveranstaltung am Samstag, 19. Juli, von 10 bis 13 Uhr im Stuttgarter Rathaus sind alle Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung, die in Stuttgart wohnen oder arbeiten, sowie deren Angehörige eingeladen. Für die Wahl kandidieren können Menschen mit Behinderung oder Angehörige, wenn sie sich zuvor beim Sozialamt zur Wahl angemeldet haben. Ab Mai wird das Sozialamt Anmeldebögen versenden. Wer eine Einladung und einen Anmeldebogen möchte, wendet sich an das Sozialamt, E-Mail sozialplanung@stuttgart.de, Telefon 216-59220.

"Der 'Beirat Inklusion - Miteinander Füreinander' hat in seiner ersten Amtsperiode wichtige Impulse für eine selbstbestimmte Teilhabe und die Inklusion von Menschen mit Behinderung gegeben", sagt Isabel Fezer, Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit.

Beirat leistet wichtigen Beitrag

Zu vielen Bereichen des täglichen Lebens von Menschen mit Behinderung hat der Beirat des Sozialamtes in den vergangenen vier Jahren wichtige Beiträge geleistet. Sei es zu Fragen des Wohnens und Arbeitens oder zu speziellen Angelegenheiten wie den Erlebnissen behinderter Menschen in Krankenhäusern oder der Rolle von Eltern mit Behinderung.

"Der Beirat ist damit für das Sozialamt ein wichtiger Gesprächspartner bei der Umsetzung der Ziele der Teilhabe, wie sie in der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen verankert sind", so Isabel Fezer.

Nähere Informationen zum Beirat Inklusion - Miteinander Füreinander finden sich auch im Internet unter www.stuttgart.de.