Presse
  •  

Tiefgarage bringt neue Stellplätze für Anwohner im Westen

27.05.2014 Verkehr/Mobilität
Die Tiefgarage am Friedrich-Eugens-Gymnasium, Silberburgstraße 86 im Stadtbezirk Stuttgart-West, ist fertiggestellt und wurde am Dienstag, 27. Mai, von Bezirksvorsteher Reinhard Möhrle und dem stellvertretenden Leiter des Tiefbauamts, Jochen Hutt, offiziell eröffnet.

Die insgesamt 64 Stellplätze sind für Anwohner in einem Umkreis von 300 Metern vorgesehen und bilden einen weiteren wichtigen Baustein für das Parkraummanagement West. Die städtischen Tief- und Hochbauämter haben die eingeschossige Parkgarage unter der Turnhalle und dem neuen Kleinspielfeld der Schule für 1,2 Millionen Euro erstellt, um die Parkplatzsituation im Bereich von Silberburg-, Lindenspür- und Johannesstraße zu verbessern.

Im Planungskonzept für die Tiefgarage wurde der bestehende, ansteigende Geländeverlauf entlang der Johannesstraße aufgenommen. Daher kann die Anbindung an das Straßennetz ebenerdig über die Lindenspürstraße erfolgen.
 
Geplant war der Bau zusätzlicher Stellplätze bereits seit den 1970er-Jahren. Da es aber bis auf den Schulbereich keine öffentlichen Flächen gab, konnte erst mit der Planung einer Großturnhalle für das Gymnasium auch ein Konzept für eine Tiefgarage erstellt werden. Die gemeinsamen Bauarbeiten haben im Oktober 2012 begonnen, die Turnhalle kann voraussichtlich Ende Juni in Betrieb gehen.